ZUM 25. MAL ROSENHEIM-RUNDFAHRT MIT RADMARATHON

Attraktion 2017: eine Strecke für radelnde „Berg-Helden“

Der Start der Kindertour: Die kleinen Radler kommen bei der Rosenheim-Rundfahrt groß raus. re
+
Der Start der Kindertour: Die kleinen Radler kommen bei der Rosenheim-Rundfahrt groß raus. re

Rosenheim – Der „Rosenheimer Radsportverein“ (RSV) und der „Skiclub Aising-Pang“ (SCAP) veranstalten am Sonntag, 25. Juni, zum 25. Mal die Rosenheim-Rundfahrt mit Radmarathon.

Mit Blick auf die Strecke, die durch die Landkreise Rosenheim, Miesbach und das nördliche Tirol führt, ist er sicher einer der schönsten Radmarathons. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer hat wieder die Schirmherrschaft übernommen.

Zum 25. Jubiläum werden fünf Streckenlängen angeboten. Als Attraktion wird eine 278 Kilometer lange Tour mit insgesamt 4159 Höhenmetern ausgeschildert. Dieser sogenannte „Mountain-Hero“ führt von Rosenheim aus erst Richtung Norden bis nach Rott am Inn, dann nach Osten bis nach Rimsting, nach Süden bis Kufstein und östlich bis Bayrischzell.

Wem diese Strecke zu lang und schweißtreibend ist, kann die alternativen Strecken mit 73, 119, 172 oder 231 Kilometer anpeilen. Bei der Auswahl wurde großer Wert auf wenig befahrene Straßen und landschaftliche Schönheit gelegt. Alle Strecken sind mit dem Rennrad einwandfrei befahrbar (keine Schotterstrecken, alles geteert). Die kürzeren Strecken können problemlos auch mit einem Tourenrad oder Mountainbike absolviert werden.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um kein Rennen. Es erfolgt auch keine Zeitnahme. Die Strecken sind für den übrigen Verkehr nicht gesperrt. Es besteht Helmpflicht. Start und Ziel ist das Firmengelände des Einrichtungshauses Weko, Am Gittersbach 1, in Rosenheim-Süd. Verpflegungsstationen auf den Strecken sind in Rott, in Frasdorf und in Windshausen. Eine extra eingerichtete 20-Kilometer-Kindertour – gerne auch mit den Eltern- wird in kleinen Gruppen von erfahrenen Tourenführern begleitet. Vor dem Start zu den Touren ein bis fünf kann am Start- und Zielgelände ab 6 Uhr ein Frühstück eingenommen werden. Auf den Touren laden mehrere Verpflegungsstationen zu einer Rast ein. Das kostenlose Verpflegungsangebot auf den Strecken wurde gemäß den Wünschen der Radfahrer zusammengestellt und stellt sicher, dass alle Teilnehmer der jeweiligen Anforderung entsprechend versorgt werden.

Im Zielbereich warten auf die Teilnehmer, Betreuer, Zuschauer und Gäste kühle Getränke, Gegrilltes, Kaffee und Kuchen. Jeder, der das Ziel erreicht, erhält vom Veranstalter als Belohnung eine Ehrengabe, dieses Jahr eine hochwertige Radlerweste – solange Vorrat reicht. Die Anmeldung kann unter www.rosenheimer-radmara thon.de vorgenommen werden. Das Startgeld ist nach Meldedatum gestaffelt. Bei rechtzeitiger Registrierung wird eine persönliche Startnummer ausgegeben. Details sind unter www.chiemsee-alpenland.de zu finden. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. re

Kommentare