Um Archiv- und Heimatpflege verdiente Persönlichkeiten

+

Eine Erinnerungstafel mit den Namen von zwölf um Archiv- und Heimatpflege besonders verdienten Persönlichkeiten schmückt seit Kurzem den Lesesaal des Stadtarchivs an der Reichenbachstraße.

Die Anregung zu der Tafel kam von Stadtratsmitglied Franz Weiland (links), der im Kulturausschuss die Initiative ergriff, an Persönlichkeiten zu erinnern, die sich intensiv der Stadtgeschichtsforschung gewidmet haben. Konzipiert und gestaltet wurde die Tafel von Archivarin Tina Buttenberg und Stadtheimatpfleger Karl Mair (beide im Vordergrund). Die darauf erwähnten Persönlichkeiten reichen laut Kulturreferent Robert Berberich (rechts) von Landrichter Franz Joseph von Kloeckel, der 1815 die erste kleine Chronik von Rosenheim verfasst hat, bis hin zu Willi Birkmaier, dem 2009 verstorbenen langjährigen Stadtheimatpfleger. Er wäre am 26. November 90 Jahre alt geworden. Foto schlecker

Kommentare