Am 26. September ist es soweit: Rosenheimer Stadtbäche werden wieder abgesenkt

Ab Samstag, 26. September, wird das Wasser in den Stadtbächen von Rosenheim sowie im Hammerbach bis zur Mündung abgesenkt, wie die Stadt mitteilte. Die Wasserzufuhr für den Werkkanal und die Stadtbäche wird um 5 Uhr morgens unterbrochen, sodass die Bäche im Lauf des Tages bis auf das vorgeschriebene Restwasser leer sein werden.

Rosenheim – Die Bachabsenkung ist notwendig um Unterhaltungsmaßnahmen an den Kraftwerken sowie im Uferbereich durchführen zu können und um die Bäche zu reinigen. Die Verbund Innkraftwerke GmbH wird während der Bachabsenkung eine notwendige Hochwasserschutzmaßnahme am Hammerbach durchführen.

Lesen Sie auch:Bruckmühl kehrt den Goldbach ab – Hier wird das Prozedere erklärt

Die genaue Dauer dieser Maßnahme steht noch nicht fest. Die Stadt informiert nach, sobald der Termin zum Wiedereinlass des Wassers in die Stadtbäche feststeht. Fest steht jedoch schon, dass ab Samstag, 10. Oktober, um 9 Uhr der Mangfallkanal von der Stadtgrenze bis zum Kraftwerk Kunstmühle II wieder aufgestaut wird. Die Stadt weist darauf hin, dass das Betreten der abgelassenen Bäche verboten ist.

Kommentare