Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alkoholisiert gegen Lkw gefahren

Rosenheim – Eine 35-jährige Autofahrerin aus Stephanskirchen ist Samstagnacht gegen 1.15 Uhr betrunken gegen einen Lkw gefahren.

Sie war auf der Rosenheimer Innstraße in Richtung Stephanskirchen unterwegs. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Schwindegg fuhr auf der Innstraße in entgegengesetzter Richtung. Der Brummilenker wollte rückwärts mit seinem Sattelzug auf den Parkplatz eines Autohauses fahren. Andere Autofahrer ließen den 58-Jährigen einfahren, die 35-Jährige übersah jedoch den Sattelzug und stieß mit ihrem Pkw seitlich gegen den Lastwagen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 11 000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme gab die Stephanskirchenerin an, sie sei durch ihr Handy abgelenkt gewesen. Die Polizei vermutete indes eine weitere Ursache. Und tatsächlich: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,50 Promille. Die 35-jäh rige Stephanskirchenerin musste die Beamten zur Wache begleiten, wo ihr Blut abgenommen und ihr Führerschein sichergestellt wurde. Gegen die 35-jährige Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Mehr zum Thema

Kommentare