TV-SHOW „THE BIGGEST LOSER“

„Abnehmen und gesund sein“: Rosenheimerin ist bei „The Biggest Loser“ in der nächsten Runde

Team Rot bereitet sich bei der Sat.1-Show „The Biggest Loser“ auf eine Aufgabe vor. Mit dabei ist auch die Rosenheimerin Baksi Ornella.
+
Team Rot bereitet sich bei der Sat.1-Show „The Biggest Loser“ auf eine Aufgabe vor. Mit dabei ist auch die Rosenheimerin Baksi Ornella.
  • Anna Heise
    vonAnna Heise
    schließen

Baksi Ornella (49) aus Rosenheim hat es bei der Sat1.-Serie „The Biggest Loser“ in Runde vier geschafft. Die neue Staffel läuft seit dem 3. Januar. Das Konzept: Abnehmen als Wettkampf mit Gleichgesinnten. So ist die dritte Folge für die Rosenheimerin gelaufen.

Rosenheim – Es war wieder einmal eine emotionale Folge für Baksi Ornella. Tränen flossen. Der Grund: die Sporteinheit von Ornellas Team Rot mit Trainerin Petra Arvela. Dabei lag der Fokus auf „Was war, beziehungsweise was ist mein Ziel?“

Kinderfotos der Kandidaten aufgestellt

Petra Arvela hatte Kinderfotos von sich und den Kandidaten aufgestellt. „Ich wollte euch zeigen, dass wir nicht so unterschiedlich sind. All diese Kinder, ihr und ich, hatten Träume und Ziele, aber wo sind die geblieben? Was ist schiefgegangen und was würdet ihr eurem früheren Ich jetzt sagen?“, fragte die Trainerin ihr Team.

Diese Übung brachte Baksi Ornella zum Weinen. Sie habe damals noch keine Ziele gehabt, sagte sie. Jetzt wolle sie aber bei der Show mitmachen, „nicht verlieren, abnehmen, gesund und einfach eine tolle Frau sein“.

In der dritten Folge hat Baksi Ornella 1,8 Kilogramm abgenommen. Sie habe sich mehr erwartet, sagte sie im Fernsehen.

Lesen Sie auch:

Rosenheimerin Baksi Ornella in erster Folge von „Biggest Loser“ enttäuscht und motiviert

Anschließend mussten die Teilnehmer in ihren jeweiligen Teams im Staffellauf einmal quer durch den Pool schwimmen, auf der gegenüberliegenden Seite aussteigen und ihr T-Shirt über einem Behälter auswringen. Welches Team es schaffte, den Behälter in der vorgegebenen Zeit voller zu befüllen, gewann. Der Siegerpreis: eine Flasche Sprudelwasser für jedes Teammitglied. Bei dieser Aufgabe hatte das Team der Rosenheimerin die Nase vorn. Am Ende beschlossen die Gewinner, das Sprudelwasser mit den Verlierern, Team Blau, zu teilen.

Team-Challenge im Fußballstadion

Als Nächstes stand in der dritten Folge von „The Biggest Loser“ die Team-Challenge an. Im Fußballstadium auf der griechischen Insel Naxos, dem Drehort für die Sat.1-Show, wurden für jedes Team zwölf Puzzleteile auf dem Spielfeld verteilt. Diese mussten von jeweils fünf Mitgliedern aufgesammelt und in dem Zielbereich richtig angeordnet werden. Die Problematik: Alle Teilnehmer eines Teams waren dabei mit einem Seil aneinandergebunden. „Die Challenge heute ist ein perfekter Gradmesser dafür, wie es bei euch um den Zusammenhalt im Team gestellt ist, aber auch gut geeignet, um diesen zu stärken“, sagte Moderatorin Dr. Christine Theiss vorab.

Das könnte Sie auch interessieren:

Rosenheimerin speckt öffentlich in TV-Show „The Biggest Loser“ ab - 7 Kilo sind es schon

Auch bei diesem Spiel war das Team von Baksi Ornella am Ende das bessere. Die Teilnehmer schafften es vor Team Blau, die Teile des Puzzles korrekt zusammenzufügen. Damit gewannen sie einen Gewichtsbonus von 1,5 Kilogramm. Baksi Ornella zeigte sich stolz auf ihr Team. „Das haben die wirklich sehr gut gemacht. Da sieht man, dass unser Team was im Kopf hat“, sagte die 49-Jährige.

Keine große Freude beim Wiegen

Beim Wiegen ging es am Ende der Folge, darum, wie viele Kilos jeder Teilnehmer in der Woche verloren hat. Bei der Rosenheimer Unternehmerin waren es dieses Mal 1,8 Kilogramm. Für Baksi Ornella kein sonderlich großer Grund zur Freude. „Ich finde 1,8 Kilo wenig“, kritisierte sie. „Ich bin so verwöhnt von dem ersten Wiegen. Drei oder vier Kilo habe ich mir schon erwartet. Aber ich bin mir sicher, dass es noch kommt.“

Moderatorin Dr. Christine Theiss fand tröstende Worte. Es sei gut, was Ornella erreicht habe. Die zweite Woche sei recht enttäuschend für die Kandidaten, weil sie dann in der Realität ankommen würden. Aber: „Es kommt jetzt das richtige Abnehmen, nach dem Wasserverlieren in der ersten Woche“, sagte sie. Es freue sie zu sehen, dass der Großteil der Kandidaten „endlich so richtig bei ‚The Biggest Loser‘ angekommen ist“.

Insgesamt ist die Bilanz für das Team der Rosenheimerin positiv. Team Rot hat insgesamt prozentual mehr Gewicht verloren als Team Blau. Somit ist Baksi Ornella in der nächsten Woche sicher dabei. re

Die nächste Folge „The Biggest Loser“ gibt es am Sonntag, 24. Januar, um 17.30 Uhr auf Sat1.

Kommentare