Abenteuerlustiger Rocky

Der zweijährige Schäferhundmischling Rocky freut sich über Besucher.
+
Der zweijährige Schäferhundmischling Rocky freut sich über Besucher.

Kolbermoor/Ostermünchen. – Der Schäferhundmischling Rocky ist ein emotionaler und kräftiger Rüde.

Er wurde im Januar 2018 geboren, ist gechippt und geimpft. Über einen befreundeten Tierschutzverein kam er jetzt ins Tierheim Ostermünchen.

Aufgewachsen ist er in der Slowakei. Auf welchem Weg er nach Deutschland kam, ist nicht mehr nachvollziehbar. Seine Vorbesitzer waren von seinem Elan überfordert. Die letzten Monate hat er deshalb in einem anderen Tierheim verbracht. Dort wurden ihm die Grundbegriffe von Gehorsam beigebracht. Besuchern gegenüber ist er freundlich – fast stürmisch. Auch am Zaun zeigt er sich freundlich, solange sich keine anderen Hunde seinem „Revier“ nähern. Dann verbellt er ungebetene Gäste.

Sein wachsames Wesen wartet auf Herausforderungen. Abenteuern steht er offen gegenüber. Gassigehern fordert er Standfestigkeit und körperliche Robustheit ab. Die Leinenführigkeit muss noch deutlich verbessert werden.

Aktivitätenim Freien

Für Rocky werden erfahrene und aktive Menschen gesucht, gerne mit erwachsenen Kindern in einem ruhigen Umfeld, die ihn zu Outdoor-Aktivitäten im Auto mitnehmen können. Ständige Veränderungen im Haus könnten in Rocky ein vorhandenes Unruhegefühl verstärken. Andere Haustiere sind eher hinderlich. Er zeigt ein starkes Ressourcen-Verteidigungsverhalten, das mithilfe eines Trainers weiter korrigiert werden muss. Unter Aufregung neigt er zu Übersprungshandlungen.

Rocky ist stubenrein und wird nach einer Eingewöhnungsphase auch problemlos bis zu vier Stunden alleine bleiben können. Bei den richtigen Besitzern wird Rocky sich zu einem treuen Begleiter entwickeln.

Wegen der derzeitigen Corona-Situation können Interessenten nicht spontan im Tierheim Ostermünchen vorbeikommen. Inte ressenten sollten sich vorher unter der Telefonnummer 0 80 67/18 03 01 anmelden oder eine E-Mail an info@tierheim-ostermuen- chen.de schicken.

Kommentare