59-Jährige fischte ohne Angelschein

Ein Fall von Fischwilderei ist am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr aufgedeckt worden: Eine Frau (59) aus Rosenheim wurde vom zuständigen Fischereiaufseher im Bereich des Schwaiger Wehrs beim Fischen ertappt.

Laut Polizei hatte der Fischereiberechtigte bemerkt, dass dort seit einiger Zeit ohne Erlaubnis gefischt wurde. Zeugen hatten ihm von einer Frau beim Fischen berichtet. Am Sonntagabend sah der Fischeraufseher eine Nylonschnur im Wasser treiben. Etwas abseits davon saß die 59-Jährige. Wie die Polizei mitteilte, gab sich diese zunächst ahnungslos. Erst als der Mann die Angelschnur, an deren Haken noch ein Karpfen zappelte, aus dem Kanal herauszog, gestand die Frau nach einigem Zögern die Tat.

Kommentare