Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


70 Aussteller im Rofa-Stadion

1000 Besucher suchen bei Ausbildungsmesse der Starbulls Rosenheim nach zukunftsträchtigen Weg

Ein Foto mit dem Starbulls-Maskottchen ließen sich viele Besucher der Ausbildungsmesse nicht entgegen.
+
Ein Foto mit dem Starbulls-Maskottchen ließen sich viele Besucher der Ausbildungsmesse nicht entgegen.

Großer Zuspruch für die Ausbildungsmesse der Starbulls Rosenheim, die der Eishockeyclub jetzt in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Rosenheim und dem Arbeitskreis Schulewirtschaft Rosenheim im Rofa-Stadion veranstaltet hat. Über 1000 Besucher informierten sich bei den 70 Ausstellern.

Rosenheim – „Wir freuen uns sehr, dass die Ausbildungsmesse, die wir in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Rosenheim und dem Arbeitskreis Schulewirtschaft Rosenheim ausgerichtet haben, von Unternehmen, Jugendlichen und deren Eltern gleichermaßen so gut genutzt worden ist“, sagt Daniel Bucheli, Geschäftsführer der Starbulls Rosenheim. „Wir konnten bei der Veranstaltung in unserem Eisstadion 70 Aussteller und mehr als 1000 Besucher begrüßen: Die Stimmung war auf beiden Seiten sehr gut und es freut mich besonders, dass zahlreiche interessante Kontakte geknüpft worden sind.“

Lesen Sie auch: Diese fünf Punkte sind für Azubis wichtig

Der Geschäftsführer der Starbulls hatte die Ausbildungsmesse gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Rosenheim, Andreas März, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rosenheim, Michael Schankweiler, der Vorsitzenden der Schulen des Arbeitskreises Schulewirtschaft Rosenheim, Kerstin Haferkorn, und dem Dritten Vorsitzenden der Starbulls Rosenheim, Christian Hötzendorfer, eröffnet.

Lesen Sie auch: Mütterchen? Hausfrau? – Johanna kämpft als Botschafterin für Hauswirtschaft gegen Attacken

Oberbürgermeister Andreas März erklärt: „Der akute Fachkräftemangel führt uns vor Augen, wie zukunftsträchtig die Ausbildungsberufe sind. Gerade die Region Rosenheim wird von mittelständischen Unternehmen geprägt. Guten Nachwuchs zu akquirieren und auszubilden ist essenziell für die Sicherung des Wirtschaftsstandorts Rosenheim.“

Lesen Sie auch: Zu hohe Erwartungen erschweren Jobsuche

Michael Schankweiler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rosenheim, fügt hinzu: „Auch ich freue mich sehr, dass wir nach der langen coronabedingten Pause im Rofa-Stadion endlich wieder persönlich zu einer Ausbildungsmesse zusammenkommen.

re

Mehr zum Thema

Kommentare