Zwölf Ratsmitglieder verabschieden sich

Brannenburg –. Als traurige Pflicht bezeichnete Bürgermeister Matthias Jokisch in der jüngsten Sitzung die Verabschiedung der scheidenden Gemeinderäte.

Zwölf der 20 Ratsmitglieder werden im neuen Gremium nicht mehr vertreten sein. Von der CSU sind dies Aloisia Brandmüller, Markus Dachauer, Franz Estner, Hannes Huber, Monika Kaffl, Stefan Muhr und Klaus Vogt, von den Freien Wählern Florian Antretter, Angelika Berger und Andreas Schwaiger sowie vom Jungen Dorf Gottfried Brandner und Martin Schradstetter. „Ich danke von ganzem Herzen für die Zusammenarbeit in den letzten sechs Jahren. Die gemeinsame Zeit war nicht immer frei von Stress und Kritik, aber stets konstruktiv und ohne Fraktionsdenken.“, so Jokisch. Dem Dank an den Gemeinderat schloss sich auch der stellvertretende Bürgermeister Florian Hörhammer an und lobte den respektvollen Umgang. mc

Kommentare