Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zahnradbahnbetrieb startet später

Brannenburg – Aufgrund einer Baumaßnahme am Bergbahnhof der Wendelstein-Zahnradbahn verschiebt sich der ursprünglich für 19. Dezember geplante Start in den Winterfahrplan auf Sonntag, 22. Dezember.

Neben der regulären Inspektion sämtlicher Fahrzeuge und Anlagen wurde während der knapp zweimonatigen Zahnradbahn-Betriebsruhe auch der 75 Meter lange Durchgangsstollen zwischen Bergbahnhof und Wendelsteinhaus saniert. „Dabei war uns nicht nur die Beseitigung von Unebenheiten wichtig, sondern auch eine verbesserte Ausleuchtung des Gehwegs und die Schaffung einer größeren Durchgangshöhe“, berichtet Bauleiter Florian Obermair von der Wendelsteinbahn. Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden in dem über 100 Jahre alten Stollen teils auch darunter liegende Versorgungsrohre erneuert.

Die Kosten für die Investitionsmaßnahme belaufen sich auf insgesamt rund 200 000 Euro. Solange noch kein Skibetrieb am Wendelstein möglich ist, fährt der erste Zug um 10 Uhr über die Bedarfshaltestellen Aipl und Mitteralm zur Bergsta tion. Die Seilbahn in Bayrischzell verkehrt ab 9.15 Uhr in der Regel halbstündlich. Witterungsbedingte Einschränkungen sind möglich. Informationen unter www.wendelsteinbahn.de/ wetter oder Telefon 0 80 34/ 30 80.

Kommentare