LESERFORUM

Wer zahlt die Kläranlage Oberaudorf?

Zum Bericht „Ich kann es mir einfach nicht leisten“, erschienen im Lokalteil

:

Tatsache ist, dass das Kind im Brunnen ist und die Kläranlage gebaut und gezahlt werden muss. Nun ist die Frage wer und wie zahlt! Aber jetzt sollen wieder alle nach irgendeinem merkwürdigen Schlüssel zur Kasse gebeten werden. Ist es nicht gerecht nach dem Verursacherprinzip zu rechnen? In Oberaudorf offenbar nicht! Jeder „Normalbürger“ zahlt je nach Geschossfläche einen „Herstellungs- bzw. Verbesserungsbeitrag“ einen circa vierstelligen Betrag nach einem fiktiv berechneten Betrag. Aber die tatsächliche Abwassermenge wird über die Laufzeit der neuen Kläranlage so die großen Wasserverbraucher wieder überdurchschnittlich entlasten! Man muss ganz simpel die Kläranlage über die Abwassergebühren finanzieren! Das wäre gerecht für uns und auch für zukünftige Bauherren, Mieter und sozial Schwächeren. Alles andere wird über kurz oder lang dem zukünftigen Gemeinderat beziehungsweise Bürgermeister angerechnet.

Dietmar Huber

Oberaudorf

Kommentare