„Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen …“

Immer etwas später als in anderen Orten, nämlich zum dritten Advent, leuchtet der Christbaum auf dem Kirchplatz in Lauterbach.

„Schließlich kommt erst zu Weihnachten und nicht schon vor der Adventszeit das Licht in die Welt und erhellt die dunklen Tage. Alles zum richtigen Zeitpunkt, so die Meinung von Brauchtumswart Franz Wolf vom Trachtenverein D‘Lindntaler Lauterbach. Die Immelberger Familie Christoph Unterseher hat dieses Jahr eine Tanne für Lauterbach gestiftet. Ein „herzliches Vergelt’s Gott“ an die Familie Unterseher und die Gemeinde Rohrdorf, die den Baum wieder weihnachtlich erstrahlen lässt. re

Kommentare