Vorträge und Ausflüge für 2019 in Planung

Vogtareuth – Zur Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes VdK in Vogtareuth wurden zahlreiche Mitglieder für lange treue zum verband geehrt.

Vorstand Wolfgang Rinser hieß besonders neben 48 Mitgliedern auch Bürgermeister Rudolf Leitmannstetter, Kreisvorsitzende Marianne Keuschnig, Kreisgeschäftsführer Dieter Störmann, sowie auch erstmals Pfarrer Guido Seidenberger willkommen. Simon Schmidmayer sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Einen übersichtlichen Bericht gaben Hannelore Stemmer als Kassenwartin und Renate Bauer über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Insbesondere der gelungene Ausflug zum Schafberg sowie die 70-Jahr-Feier waren gelungene Veranstaltungen, so die Vortragende.

Vorsitzender Wolfgang Rinser gab eine Vorschau auf das bevorstehende Jahr 2019. Am 15. März gibt es wieder einen Informationsvortrag mit Florian Haenisch über das Thema „Welche Rechte und Pflichten habe ich bei plötzlicher schwerer Erkrankung eines Angehörigen?“Am 29. Juni macht der Verein einen Ausflug zum Ammersee mit kulinarischer Raddampferfahrt.

Besonders hob Rinser die großzügige Spendenbereitschaft in Vogtareuth hervor, und bedankte sich ganz besonders bei allen Sammlern und Spendern.

Kreisvorsitzende Marianne Keuschnig berichtete anschließend, wie die Spenden beim Vdk sinnvoll eingesetzt werden: sie werden für behinderte und blinde Menschen verwendet. Keuschnig berichtete auch darüber, dass sich die neue Landesvorsitzende Verena Bentele mit voller Energie für soziale Gerechtigkeit bei Rente, Erwerbsmiderung oder der Pflege einsetzen werde. „Verena Bentele will keine Fragen an die Politik scheuen“, hob Keuschnig hervor!

Kreisgeschäftsführer Dieter Störrman berichtete über insgesamt 3384 Beratungsgespräche im vergangenen Jahr sowie von den Schwierigkeiten bei Genehmigungen von Hilfsmitteln. „Es wird einfach überall gespart“, so sein Fazit.

Dankesworte für den Verband, der sich um soziale Balance kümmert, gab es im Grußwort von Vogtareuths Bürgermeister Rudolf Leitmannstetter.

Pfarrer Guido Seidenberger betonte in seiner Ansprache: „Der Dienst am Menschen ist Dienst an Gott.“

Beim Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ wurden heuer die silberne Ehrennadel verliehen an Hannelore Stemmer für zehnjährige Mitgliedschaft sowie für 15-jährige Mitgliedschaft an Berta Frai und Tomas Pech.

Die goldene Nadel für 20-jährige beziehungsweise 25-jährige Zugehörigkeit wurde an Patricia Auer, Konrad Tremmel, Nikolaus Rain, Wolfgang Rinser und Rainhard Schmidt überreicht.

Zum Abschluss der Versammlung wurden noch Geschenke verteilt, und zusammen mit der Musikgruppe von Sandra Hofbauer noch gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. re

Kommentare