Unterlagen fürBrenner-Nordzulauf liegen aus

Stephanskirchen – Die Regierung von Oberbayern hat das Raumordnungsverfahren für das Vorhaben „Brenner-Nordzulauf“ eingeleitet.

Die Unterlagen können bis einschließlich Freitag, 24. Juli, 2020 im Foyer des Rathauses Stephanskirchen eingesehen werden und zwar Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Montag von 14 bis 18 Uhr und Dienstag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr. Ebenso können die Unterlagen auf der Homepage der Regierung von Oberbayern (www.regierung. oberbayern.bayern.de) unter dem Pfad „Service > Planverfahren, Planfeststellungen > Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung > Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr“ eingesehen werden. Bis zu diesem Datum können Äußerungen schriftlich oder elektronisch bei der Gemeinde (poststelle@stephanskirchen.de) oder der Regierung von Oberbayern (beteiligung.rov-bnz@reg-ob.bayern.de) vorgebracht werden. Bei einem Raumordnungsverfahren handelt es sich noch nicht um ein formelles Genehmigungsverfahren. Es dient dazu, die Raumverträglichkeit eines Projekts zu prüfen und mögliche Konflikte frühzeitig zu erkennen und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Erst nach einem positiven Abschluss beginnt das eigentliche Genehmigungsverfahren.

Kommentare