28 Übungsleiter sorgen für reibungslosen Ablauf der Skikurse

Der neue Vorstand der Skiabteilung des SV Schechen: Anette Wagner, Sylvia Lallinger, Christine Daxenberger, Volker Schmidt, Andreas Kalz (vordere Reihe, von links), Sabine Altendorfer, Simon Daxenberger, Erdmann Lerch (mittlere Reihe, von links), Johannes Daxlberger, Norbert Kreuzer und Franz Schaber (hintere Reihe, von links). re

Schechen – Noch vor der Ausgangsbeschränkung im Zuge der Corona-Krise hat die Skiabteilung des Sportvereins (SV) Schechen ihre Jahresversammlung abgehalten.

Zu Jahresbeginn hatte die Skiabteilung 572 Mitglieder, 20 mehr als im Vorjahr.

Trotz der prekären Schneelage der vergangenen Saison war die Nachfrage nach den Kursen groß. Da die Skischule mit vielen Liftbetreibern gut vernetzt ist, fand ungeachtet des Schneemangels jeder Kurs statt. Insgesamt belief sich die Zahl der Kursteilnehmer auf 139. In den Bereichen Alpin, Snowboard und Skitour sorgten 28 Übungsleiter für die reibungslose Umsetzung.

Die Skigymnastik unter Christine Daxenberger verzeichnete guten Zulauf. Der Skiflohmarkt in der Stockschützenhalle lockte zahlreiche Besucher an. Viele nutzten die Gelegenheit, sich von den Übungsleitern beraten zu lassen.

Auch im Sommer war die Skiabteilung aktiv. Die Mitglieder kamen zu Mountainbike- und Radltreffen sowie zu Skistammtischen zusammen. Die Abteilung half bei der Organisation des Gemeindelaufs mit. Zudem nahmen Mitglieder daran teil, einige schafften es aufs Stockerl. Am Gemeindepokal der Stockschützen, dem Gemeindekegeln und dem Dreikampf wurde ebenfalls teilgenommen.

Der Saisonbeginn im Dezember beschränkte sich auf das Sudelfeld und andere Pistentouren. Bei Vereinstouren im Januar und im Februar freute sich Hörfurter über viele Nachwuchstourengeher. Auch die Lawinen-Suchübung war stark besucht. Hörfurter lässt seine Lizenz als Skitour-Übungsleiter ausklingen und steht nicht weiter als Tourenwart zur Verfügung .

Für Abteilungsleiter Volker Schmidt und Skischulleiter Peter Daxenberger war es das letzte Jahr in ihren Ämtern. Als neue Abteilungsleiterin wurde Christine Daxenberger gewählt, Sylvia Lallinger ist ihre Stellvertreterin. Die Leitung der DSV Skischule übernimmt Johannes Daxlberger, Stellvertreterin Anette Wagner.

Erdmann Lerch behält sein Amt als Kassier, Norbert Kreuzer bleibt Schriftführer. Neuer Jugendleiter ist Simon Daxenberger. Volker Schmidt löst Hörfurter als Tourenwart ab.

Christina Nowak kümmert sich weiter um die Anmeldungen. Sabine Altendorfer, Andreas Kalz und Franz Schaber sind Beisitzer. Kassenprüfer: Simon Kappl und Thomas Albersinger.

Kommentare