Turbulente Versammlung

Stephanskirchen – Eine lebhafte Generalversammlung mit Neuwahlen verzeichnet der Männergesangverein (MGV) Schloßberg.

Beim Punkt „vorgesehene Satzungsänderungen“ gingen die Meinungen so stark ausei nander, dass dieser schließlich vertagt wurde.

Neben dem Vorsitzenden Manfred Panhans wurden auch der Zweite Vorsitzende Wolfgang Köhler, Schriftführer Sepp Pauker, Kassenverwalter Helmut Janura, Notenwart Bernhard Holzner und Beisitzer Peter Tresenreiter in ihren Ämtern bestätigt. Neu als Zeugwart wurde Sepp Willkommer berufen und als Zweiter Beisitzer Horst Schnepf. Fahnenträger bleibt Erwin Buchner.

Wie aus dem allgemeinen Geschäftsbericht hervorgeht, haben sich die Sänger bei zahlreichen Arbeitseinsätzen engagiert; hinzukommt die Mitwirkung bei 40 Proben und den Aufführungen. Ein besonderer Dank ging an Dirigentin Marion Hummel, die durch ihre zielgerichtete Arbeit die Qualität des Chores wieder steigern konnte. Hummel erklärte sich in diesem Zuge bereit, die Leitung des Chores für ein weiteres Jahr zu übernehmen.

Schriftführer Sepp Pauker lieferte einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr, und Kassenverwalter Helmut Janura konnte über erfreuliche Bewegungen auf dem Konto berichten.

In seinem Schlusswort erinnerte der Vorsitzende Manfred Panhans an die zwei sehr gelungenen Veranstaltungen, den Sängerball im Januar und das Frühjahrskonzert im April; er unterstrich zudem die Bedeutung der Teilnahme an den Proben.

Neuzugänge gesucht

Ein wichtiges Anliegen beim MGV ist die Mitgliederwerbung: Gastsänger und Neueinsteiger sind, auch zum Schnuppern, jeden Mittwoch ab 19 Uhr im Gasthaus Antretter willkommen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. re

Kommentare