Treppe drehen, sonst ist alles in Ordnung

Stephanskirchen – Nachverdichtung ist gern gesehen, dafür wird auch ein Bebauungsplan geändert – auf Kosten des Antragstellers.

Dementsprechend stimmte der Bauausschuss jetzt in seiner Sitzung auch dem Antrag eines Paares zu, das sein Haus am Simser Weg verbreitern will. Nur die Außentreppe, die muss überarbeitet, am einfachsten gedreht, werden: Wie geplant, reicht sie laut Bauamt vermutlich bis an den Straßenrand. syl

Kommentare