Trachtenverein Almengrün lädt zu musikalischen August

Probesitzen am Tinninger See: Florian Niedermaier, Sepp Staber, Christoph Vodermaier, Christian Moosrainer, Magdalena Moosrainer, Sandra Gmeiner und Peter Dräxl (von links).
+
Probesitzen am Tinninger See: Florian Niedermaier, Sepp Staber, Christoph Vodermaier, Christian Moosrainer, Magdalena Moosrainer, Sandra Gmeiner und Peter Dräxl (von links).

Auf Initiative von Florian Niedermaier, Vorsitzender des Trachtenvereins Almengrün Riedering, finden im August vier Konzerte am Tinninger See statt. Die Idee kam ihm, so erzählt der 31-Jährige, beim Lesen der OVB-Heimatzeitungen.

Tinninger See – Laut eines Artikels im Inntal fand ein Kurparkkonzert statt, das Anklang fand.

Da dachte sich Niedermaier: „Das können, das wollen wir auch. Bei uns wollen die Leute nach der Corona-Pause wieder raus, wieder Musik hören und Leute treffen.“ Und auch wenn es in Riedering keinen Kurpark gibt, so bietet sich der Tinninger See an.

+++

Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Auf der Badewiese ist genügend Platz und der Kiosk ist für die Versorgung da. Schnell waren weitere Mitstreiter aus dem Trachtenverein für die Organisation gefunden. Vier Musikgruppen meldeten sich, die im August Zeit hatten. Bürgermeister Christoph Vodermaier (FWG) wurde zum Schirmherr gekürt.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates musste der Antrag des Trachtenvereins auf Nutzung des Badeplatzes für vier Veranstaltungen behandelt werden. Nach Diskussion einigten sich die Gemeinderäte darauf, dem Trachtenverein 500 Euro Zuschuss für die Jugendarbeit zu gewähren. Den ursprünglichen Vorschlag, jedem einzelnen Musiker zehn Euro zu gewähren, lehnte das Gremium einstimmig ab.

Vielfältiges Programm

So darf der Trachtenverein Almengrün jeweils ab 19 Uhr an den Tinninger See laden. Am Freitag, 14. August, gibt es ein Konzert mit dem Rhythmuschor Söllhuben und der Quint-Essenz, eine Woche später, am Freitag, 21. August, spielen die Riederinger Musikanten auf und am Freitag, 28. August., singen die Lobpreis-Engel. Alles geschieht unter Beachtung der Hygieneregeln, betont Florian Niedermaier.

Der erste Abend mit der Riederinger Trachtenkapelle war ein Erfolg, viele Zuhörer kamen und genossen bei strahlender Abendsonne die Weisen der Blaskapelle. elk

Kommentare