CORONA

Testnachweise verfälscht

Kiefersfelden – Die Bundespolizei hat am Dienstag, 2. März, bei Grenzkontrollen in Kiefersfelden einen Serben und einen Italiener festgenommen, die das Ausstellungsdatum ihres Corona-Tests verfälscht hatten.

Sie mussten wegen der Manipulationen jeweils eine Strafanzeige entgegennehmen. Der serbische sowie der italienische Staatsangehörige, beide 57 Jahre alt, gehören dem Personenkreis an, der zur Einreise aus dem Coronavirus-Variantengebiet Tirol berechtigt ist. Der Serbe ist als Lkw-Fahrer im Güterverkehr tätig und der italienische Pkw-Fahrer hat in Deutschland einen festen Wohnsitz. Den Bundespolizisten fiel jedoch auf, dass auf den Gesundheitszeugnissen Veränderungen vorgenommen worden waren. Das Datum lag länger als 48 Stunden zurück. Die Männer wurden festgenommen. Nachdem sie sich in der Teststation an der Autobahnrastanlage Inntal Ost aktuelle Nachweise über negative Corona-Testergebnisse besorgt hatten, durften sie ihre Fahrten ins Bundesgebiet fortsetzen.

Kommentare