Stephanskirchen: Dieses Jahr findet kein Theater statt

Nachdem das letzte Treffen im März stattgefunden hat, traf sich die Vorstandschaft der Theatergruppe 1982 Stephanskirchen zu einer Sitzung, um die weiteren Planungen zu besprechen.

Stephanskirchen – Vorsitzender Gerhard Scheuerer kam gleich zum Punkt: Wie geht’s weiter? Normalerweise wären zu diesem Zeitpunkt die Aufführungen des Freiluftspiels „Der Holledauer Schimmel“ auf dem Plan gestanden. Doch leider kam nach fünf Proben im März das Aus und die Absage. Der daraufhin gefasste Plan, das Freiluftspiel im Sommer 2021 aufzuführen, sei noch zu früh angesetzt. Der Verein wolle deshalb auf 2022 ausweichen. Sollten sich die Hygienevorschriften nicht drastisch verändern, sei eine Aufführung ohne finanzielle Einbußen nicht zu realisieren. Auch beim Thema Theater im Antrettersaal wurde beschlossen, dass es im Herbst zu keiner Aufführung kommen wird. Somit ist es das erste Mal seit 1982, dass die Theatergruppe in einem Jahr keine Vorstellung gibt. Bei der Versammlung im kommenden Januar werde man sich nochmal diesem Thema widmen. Ein Freiluftspiel in 2022 passe jedenfalls hervorragend zum 40-jährigen Jubiläum der Theatergruppe.

Kommentare