111 Starter liefern sich spannende Rennen

Bei der Siegerehrung im Sportheim:Die glücklichen Gewinner der Riederinger Dorf- und Vereinsmeisterschaft mit ihren Pokalen und Medaillen. re

Riedering – Bei der fünften Auflage der großen Dorf- und Vereinsmeisterschaft des Sportvereins Riedering durften sich die Veranstalter über großen Zuspruch freuen.

Mit 111 Startern (Jahrgang 1935 bis 2014) blieb man nur ganz knapp unter dem Rekord des Vorjahres. Es wurden sechs Vereinsmeistertitel, Sieger nach Klassen und der Dorfmeister ermittelt.

Bei den Herren sollte die Entscheidung ganz zum Schluss fallen. Vorjahressieger Simon Daxlberger legte mit der Tagesbestzeit ordentlich vor. Direkt im Anschluss ging Mitfavorit Thomas Harter ins Rennen, hatte aber leider Pech, als er im oberen Teil einen Ski verlor. Trotzdem fuhr er das Rennen zu Ende. Vereinsmeister der Herren und Tagesschnellster war so Simon Daxlberger.

Bei den Damen hatte erneut Lisa Harter die Nase vorne und holte sich den Titel zum dritten Mal in Folge. Vereinsmeisterin der Jugend wurde Magdalena Lankes mit hauchdünnem Vorsprung auf Vorjahressiegerin Marlene Bauer. Der Titel des Vereinsmeisters Jugend ging erneut an Lukas Staudacher.

Bei den Schülerinnen siegte Stephanie Deinzer. Bei den Schülern holte sich, wie im Vorjahr, Miche Niedermaier den Titel.

Dorfmeister wurde das Team M.O.N (Mannschaft ohne Namen) mit exakt gefahrener Durchschnittszeit, was es so auch noch nicht gegeben hatte. Und bei den Gästen siegte Antonia Baumert.

Neben den Vereinsmeistern wurden bei der Siegerehrung im Sportheim alle Sieger nach Klassen mit Pokalen, Medaillen und Urkunden geehrt.

Unter der Federführung von Marie Loferer und Marlene Bauer wurde wieder eine Tombola zu Gunsten der Skijugend durchgeführt. 250 Preise fanden glückliche Abnehmer. Abteilungsleiter Sebastian Niedermaier bedankte sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren.

Informationen, Details, Ergebnisse unter www.sv-riedering.de/ski.

Kommentare