Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


KOMMUNALE DANKURKUNDEN FÜR GEMEINDERÄTE

Staatsminister ehrt drei Nußdorfer für besondere Verdienste

Für ihr langjähriges verdienstvolles Wirkenin der kommunalen Selbstverwaltung wurden Peter Moser (von links), Barbara Schiedermair und Peter Dettendorfer geehrt. Die Laudatio hielt Nußdorfs Zweite Bürgermeisterin Susanne Grandauer (Zweite von rechts).
+
Für ihr langjähriges verdienstvolles Wirkenin der kommunalen Selbstverwaltung wurden Peter Moser (von links), Barbara Schiedermair und Peter Dettendorfer geehrt. Die Laudatio hielt Nußdorfs Zweite Bürgermeisterin Susanne Grandauer (Zweite von rechts).
  • vonVolkhard Steffenhagen
    schließen

Zwei amtierenden und ein ehemaliges Mitglied des Nußdorfer Gemeinderats wurden zu Beginn der letzten Gemeinderatssitzung mit der „kommunale Dankurkunde“ ausgezeichnet.

Nußdorf – Zu den Geehrten gehören Personen, die sich insbesondere durch langjährige Tätigkeit als kommunaler Mandatsträger oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. Sie werden jährlich vom Staatsminister des Innern, für Sport und Integration mit der Kommunalen Dankurkunde geehrt. Diese Ehre wurde nun Barbara Schiedermair (Parteifreie), Peter Moser (CSU) und Peter Dettendorfer (CSU) zuteil.

„Dieser Ehrung hat sich neben Staatsminister Joachim Herrmann (CSU), auch unsere Regierungspräsidentin Maria Els und unser Landrat Otto Lederer (CSU) angeschlossen“, sagte Nußdorfs Zweite Bürgermeisterin Susanne Grandauer (FWG/CSU) bei der Übergabe der Urkunden.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Peter Moser (CSU) ist bereits seit 2002 Mitglied des Gemeinderats und vertritt die Interessen der Bürger im Bau- und Rechnungsprüfungsausschuss. Achtzehn Jahre lang war Peter Dettendorfer für die CSU im Nußdorfer Gemeinderat vertreten. Er gehörte zwölf Jahre dem Bauausschuss und 18 Jahre dem Finanzausschuss an. Bei der letzten Gemeinderatswahl ließ er sich nicht mehr aufstellen.

Seit 2008 hat Barbara Schiedermair Sitz und Stimme für die Parteifreien Nußdorf im Gemeinderat. Sie war über viele Jahre Jugendbeauftragte und gehört dem Rechnungsprüfungsausschuss an. „Du hast große Verdienste um unsere Partnerschaft zur französischen Gemeinde Camblanes-et-Meynac erworben,“ sagte Susanne Grandauer in ihrer Laudatio, die sich bei allen drei Gemeinderäten für ihr außerordentliches Engagement bedankte.

Mehr zum Thema

Kommentare