Sportverein Schloßberg: Sichtbares Zeichen für die Partnerschaft mit Bayern München

Jugendleiter Chris Fleischmann, C-Jugend-Spieler Simon und Bürgermeister Karl Mair (von links) sowie Abteilungsleiter Andreas Jörns (rechts) wurden von Förderkaderkoordinator Kilian König und Max Obermeier (Assistenz sportliche Leitung, in rot von links) über den Bayern Campus in München geführt, bevor es die Partnerschaftsplakette gab.
+
Jugendleiter Chris Fleischmann, C-Jugend-Spieler Simon und Bürgermeister Karl Mair (von links) sowie Abteilungsleiter Andreas Jörns (rechts) wurden von Förderkaderkoordinator Kilian König und Max Obermeier (Assistenz sportliche Leitung, in rot von links) über den Bayern Campus in München geführt, bevor es die Partnerschaftsplakette gab.

Jetzt ist es ganz offiziell, auch optisch: Der SV Schloßberg-Stephanskirchen (SVS) ist Partner des FC Bayern München. Bürgermeister Karl Mair, Abteilungsleiter Andreas Jörns und Fußballjugendleiter Chris Fleischmann bekamen beim FCB die Plakette für die Kooperation im Nachwuchsbereich überreicht.

Stephanskirchen/München – Nicht nur das: „Wir haben in einer zwei stündigen Führung einen Einblick in die Arbeit und über die Rahmenbedingungen des Trainings sowie über spezielle Abläufe des Campus bekommen“, erzählt Fleischmann.

30 Hektar für für Fußballnachwuchs

Seit dem 1. August 2017 ist der FC Bayern Campus im Norden Münchens, drei Kilometer westlich der großen Arena, die Heimat für den Nachwuchs des Rekordmeisters. Insgesamt acht Fußballfelder befinden sich auf dem circa 30 Hektar großen Gelände. Hier trainieren und spielen die Mannschaften U 9 bis U 19 sowie die Frauen- und Mädchen-Mannschaften des FCB.

+++

Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Mit der Spielstätte, die Platz für 2500 Zuschauer bietet, gibt es „ein echtes Schmuckkästchen“, berichtet Fleischmann. Das Herzstück des neuen Nachwuchsleistungszentrums aber ist die FC Bayern Akademie. Hier befinden sich neben einem 1000 Quadratmeter großen Athletik- und Reha-Bereich 35 Appartements für Talente, die nicht aus dem Großraum München kommen. „Wir wollen hier mit Vollgas arbeiten, unsere Jugendspieler optimal ausbilden und wieder näher an unsere Profimannschaft heranführen“, erklärte Trainerlegende Herrmann Gerland, dem der FCB seit Jahren die Nachwuchsarbeit anvertraut.

Partnerverein in Stephanskirchen gefunden

Für die Förderung der Kicker, die für die Akademie noch zu jung sind, hat sich der FCB Partner gesucht und in Schloßberg einen gefunden. Dort werden regelmäßig sonntags junge Fußballer bis einschließlich der D-Jugend aus der Region zum Fördertraining zusammengeholt. Der SVS profitiert durch die Ausbildung seiner Trainer, durch organisatorische Unterstützung und durch die Ausrüstung der Jugendmannschaften.

Treffen des FCB mit interessierten Vereinen

Am 23. November kommen Vertreter vom FC Bayern ins Sportheim an der Walderinger Straße und stellen ab 18 Uhr allen interessierten Vereinsvertretern der Region das Konzept und die strukturelle Neuausrichtung des FC Bayern vor.

Die Anmeldung hierzu erfolgt bei Kilian König (Koordinator Förderkader) per E-Mail unter kilian.koenig@fcbayern.com. Hierzu sind Vereinsname, Personenanzahl (maximal drei pro Verein) und die einfache Entfernung (in Kilometern) zum Sportgelände in Stephanskirchen-Waldering zu nennen. Sylvia Hampel

Diese Plakette hängt künftig am SVS-Sportheim.

Kommentare