Spende für „Kleine Helden“

Söchtenau. – Die Adventskranzaktion der KFD Söchtenau war wieder ein voller Erfolg.

Im Irmengard-Hof sorgte jetzt die Scheckübergabe von 750 Euro für strahlende Gesichter bei Schwester Annette vom Verein „Kleine Helden“ und beim KFD-Team mit Regine Noller, Martina Forstner und Anita Fuchs. 2001 wurde der Verein von Kinderkrankenschwestern der Hauner’schen Kinderklinik München gegründet. Ausschließlich mit Spendengeldern ermöglicht die Organisation pflegerisch begleitete Aufenthalte für chronisch kranke oder behinderte Kinder und ihre Familien. In der unbeschwerten Atmosphäre des Irmengard-Hofs am Chiemsee können sich Kinder und Eltern mit anderen Betroffenen austauschen. Sorgen und Ängste der Krankheit oder Behinderung können verarbeitet und neue Energie getankt werden. Die „Kleinen Helden“ kümmern sich vor allem um Kinder, deren Krankheitsbilder in der Öffentlichkeit keine Lobby besitzen.

Kommentare