SPD ehrt langjährige Gemeinderäte

Geschenke für lange Zugehörigkeit zum Ortsverein und für die Tätigkeit im Gemeinderat überreichte Michael Hinterbrandner an Franz Praxl, Kurt Braun und Rudi Mayerhofer (von links).
+
Geschenke für lange Zugehörigkeit zum Ortsverein und für die Tätigkeit im Gemeinderat überreichte Michael Hinterbrandner an Franz Praxl, Kurt Braun und Rudi Mayerhofer (von links).

Rohrdorf –.

Das Engagement des SPD-Ortsvereins Rohrdorf-Thansau für eine lebenswerte Zukunft der Gemeinde stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, zu der Vorsitzender Michael Hinterbrandner in die Pizzeria geladen hatte.

Bürgermeister Simon Hausstetter gab einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen: Brenner-Nordzulauf, Autobahnausbau, Hochwasserschutz, Schaffung von Wohn- und Gewerbeflächen und soziale Aufgaben sind Themen, mit denen sich die Gemeinde beschäftigen muss. Bereits vor dem Ausbau der A 8 zeigten beispielsweise die jüngsten Überschwemmungen Handlungsbedarf, als der Thansauer Badesee zu früh überflutet wurde. Geprüft wird die Schaffung von mehreren Tempo-30-Zonen. Einen möglichen Waldkindergarten unterstützt die SPD, plädiert aber für einen unabhängigen Träger. Ein positives Resümee des letzten Jahres zog Hinterbrandner. Im neu gewählten Gemeinderat sei die SPD weiterhin mit zwei Mitgliedern vertreten; der Ortsverein habe einen sehr fairen Wahlkampf geführt. Sehr häufig fänden mittlerweile die SPD-Stammtische statt – seit Juli auch wieder regelmäßig. Erfolgreich war die Kulturfahrt in die Schwäbische Alb, eine weitere Reise im nächsten Jahr ist geplant. Für lange Parteizugehörigkeit und spezielle Verdienste wurden einige Vereinsmitglieder geehrt: Horst Weiß gehört dem Ortsverein seit 50 Jahren an, Franz Praxl seit 40 Jahren und Kurt Braun seit 25 Jahren; Letzterer erhielt überdies einen Geschenkkorb zum 70. Geburtstag. Ein Präsent aus den Händen des Vorsitzenden erhielten Franz Praxl und Rudi Mayerhofer, die beide 18 Jahre, also drei Wahlperioden lang, dem Rohrdorfer Gemeinderat angehörten.

Kommentare