Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bereitschaftsgebäudes um Fahrzeughalle erweitert

Spatenstich für neue Fahrzeuggarage der Bereitschaft Rohrdorf

Nach dem ersten Handgriff übergaben (von links) Rohrdorfs Bürgermeister Simon Hausstetter, Bundestagsabgeordnete und BRK-Vorsitzende Kreisverband Rosenheim Daniela Ludwig, Kreisgeschäftsführer des BRK Rosenheim Martin Schmidt, stellvertretender Bereitschaftsleiter Rohrdorf Maximilian Unterlinner, Samerbergs Bürgermeister Georg Huber, Neubeuerns Bürgermeister Christoph Schneider und Bauplaner Markus Schauer die Arbeit an Profis.
+
Nach dem ersten Handgriff übergaben (von links) Rohrdorfs Bürgermeister Simon Hausstetter, Bundestagsabgeordnete und BRK-Vorsitzende Kreisverband Rosenheim Daniela Ludwig, Kreisgeschäftsführer des BRK Rosenheim Martin Schmidt, stellvertretender Bereitschaftsleiter Rohrdorf Maximilian Unterlinner, Samerbergs Bürgermeister Georg Huber, Neubeuerns Bürgermeister Christoph Schneider und Bauplaner Markus Schauer die Arbeit an Profis.

Endlich war es so weit: Vergangene Woche wurde der Spatenstich für die langersehnte Erweiterung des Bestandsgebäudes gesetzt. Der Kreisverband Rosenheim plant eine Modernisierung des Standortes der BRK Bereitschaft Rohrdorf an einer zentralen Stelle des Landkreises Rosenheim.

Rohrdorf – Das Bauprojekt wird unter anderem durch die Gemeinde Rohrdorf mit 80.000 Euro und die Gemeinden Neubeuern und Samerberg mit jeweils 15.000 Euro finanziert. Die Restsumme von 85.000 Euro wird durch Spenden von Bürgern aus Rohrdorf und den Nachbargemeinden getragen.

Die bestehende Fahrzeughalle mit vier Einzelgaragen soll um eine weitere Fahrzeughalle erweitert werden. Zusätzlich wird das Bestandsgebäude renoviert und teilweise modernisiert.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Die Fahrzeughalle soll über zwei Stellplätze verfügen, die zur Unterbringung von Fahrzeugen des Katastrophenschutzes benötigt werden.

„Die Erweiterung dieses Gebäudes ermöglicht es unseren ehrenamtlichen Helfenden in einem gesunden Maß zu wachsen und für alle ausreichend Platz zu schaffen“, freut sich Martin Schmidt, Kreisgeschäftsführer BRK Rosenheim. re/EW

Mehr zum Thema

Kommentare