Sonniges Bergwetter zum 120-jährigen Bestehen

+

Trotz morgendlichen Regens fanden sich viele Freunde zum 120-jährigen Bestehen des Brünnsteinhauses ein.

Rechtzeitig zur Bergmesse (großes Bild) zeigte sich die Sonne und der Blick zum Kaiser und in die Zentralalpen wurde zunehmend klarer. Pater Matthäus vom Kloster Reisach zelebrierte die Messe, die Oim-Musi von da Mitt‘ spielte dazu und Franz Knarr, Vorsitzender der Alpenvereinssektion Rosenheim, sprach von den Mühen, aber auch von den Freuden, die seit der Eröffnung im Jahre 1894 - angefangen von der einstigen Pionierleistung bis in die heutige Zeit der ständigen Renovierungen und Erneuerungen - die Geschichte dieses gastlichen Hauses begleiten. Bereits am Vorabend feierte die Sektionsvorstandschaft zusammen mit Freunden, die sich um dieses Haus verdient gemacht haben. Viele Erinnerungen tauchten auf und so manche Anekdote wurde erzählt. Im kleinen Bild: Franz Knarr (rechts) mit Hüttenreferent Schorsch Kurz (daneben) sowie den Wirtsleuten Peter Scharbillig mit Margit (links). fxk

Kommentare