Sechs Jahrzehnte eine feste Größe im Männergesangverein

65 Jahre aktives Singen:Vorstand Albert Schnitzer (rechts) überreichte Werner Härter die Ehrenurkunde. Greiner

Großkarolinenfeld. – Die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Großkarolinenfeld stand ganz im Zeichen der bevorstehenden 125-Jahrfeier.

Nach dem Bericht des Schriftführers Helmut Maurer legte Kassenführer Günter Schramm einen detaillierten Kassenbericht vor, der von den Kassenprüfern Manfred Reithuber und Konrad Schäfer bestätigt wurde.

Der Vorsitzende Albert Schnitzer ging auf die vergangenen Auftritte ein: Bei der Mitgestaltung der Geburtstagsfeier der Arbeiterwohlfahrt, beim Christkindlmarkt und in der Mariengrotte in Kleinkarolinenfeld seien die Sänger sehr gut angekommen. Auch das Dreikönigssingen sei ein großer Erfolg gewesen.

In der Vorschau legte Dirigentin Eva Mittermaier einen ganzen Katalog an Auftritten vor. So seien folgende Veranstaltungen geplant:

Maiandacht am 24. Mai, Wirtshaussingen, Geburtstagsfeier des Seniorenclubs der Arbeiterwohlfahrt, Volkstrauertag, Christkindlmarkt, Singen an der Mariengrotte in Kleinkarolinenfeld, Friedhofsingen am Heiligen Abend und Dreikönigssingen. Auch die Liedbeiträge für die Jubiläumsfeier müssten jetzt schon geprobt werden, so die Dirigentin.

Beitragwird erhöhrt

Die Tagesordnungspunkte Beitragserhöhung und Vereinsausflug lösten eine lange Debatte unter den Mitgliedern aus.

Zuletzt wurde der Beitragserhöhung von zehn Euro zugestimmt. Die Vorschläge zum Vereinsausflug wurden aufgenommen und werden vom Vorstand beraten.

Heribert Greiner referierte über Höhepunkte aus der Geschichte des Vereins von 1896 bis heute. Dabei zeigte er Bilder von Veranstaltungen, die bei den Sängern Erinnerungen wach riefen.

Der Vorsitzende ehrte Werner Härter, der seit 65 Jahren dem Verein als aktiver Sänger angehört und überreichte ihm die Ehrenurkunde.

Schnitzer bedankte sich bei der Feuerwehr, die die Räume für die Probenarbeit zur Verfügung stellt. Kommandant Rausch versicherte, dass der Verein immer willkommen sei. gr

Kommentare