Schwere Geburt: "Schüler-Arche"

Einen Namen für ein Neugeborenes zu finden, fällt bekanntlich vielen Eltern schwer. Ähnlich erging es dem Gemeinderat Stephanskirchen bei der Suche nach einem Namen für die Einrichtungen der Schüler-Mittagssbetreuung in Schloßberg und Stephanskirchen. Die Ratsmitglieder benötigten mehrere Abstimmungsrunden, bis der Name "Schüler-Arche" feststand.

Stephanskirchen - Wie berichtet, hat 2011 das Diakonische Werk die Trägerschaft für die Mittagsbetreuung an der Grundschule in Schloßberg und an der Otfried-Preußler-Schule in Stephanskirchen übernommen. In Schloßberg entstand außerdem ein Neubau, der kürzlich eingeweiht wurde.

Im Sprachgebrauch hat sich jedoch bis heute der ursprüngliche Name "Arche" gehalten. Denn die Schloßberger Einrichtung enstand aus einer Elterninitiative heraus. Träger war bis 2011 der Verein "Arche Stephanskirchen".

Nach Auseinandersetzungen zwischen der Gemeinde und dem Verein war die Zusammenarbeit beendet worden, die Kommune übergab die Trägerschaft an das Diakonische Werk.

Aus rechtlichen Gründen ist es nach Informationen von Kämmerer Wolfgang Eberle nicht möglich, den Namen "Arche" weiter zu führen. Die Einrichtungen selber hatten deshalb Vorschläge für eine neue Bezeichnung gesammelt.. Eine lange Liste von Namen lag dem Gemeinderat zur Abstimmung vor.

Als Favoriten kristallisierten sich der Name "Kinderarche" und der Begriff "Schülerinsel" heraus. Die "Kinderarche" war von der Verwaltung rechtlich auf ihre Realisierung hin überprüft worden. Beide Namensvorschläge erhielten bei der letzten Abstimmung im Gemeinderat jedoch keine Mehrheit.

Für Irritationen sorgten Kommunikationspannen bei den Vorbesprechungen der Namenswahl in den Fraktionssitzungen. Die CSU war nach eigenen Angaben nicht darüber informiert worden, dass es möglich war, Stimmen für einen Namen zu häufeln.

In einer Beratungspause brachte ein Kompromissvorschlag des Zweiten Bürgermeisters Jürgen Richter (CSU) die Wende: Er verband die beiden favorisierten Namen "Kinderarche" und "Schülerinsel" zu "Schüler-Arche". Damit zeigte sich der Gemeinderat einstimmig einverstanden.

Kommentare