Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eisenbahnclub macht Halt

Schmuckstücke bei Modellbahnausstellung in Nußdorf

Modelleisenbahn liegen im Trend
+
Modelleisenbahn (Symbol)
  • VonVolkhard Steffenhagen
    schließen

Vier Tage lang lässt sich eines der Schmuckstücke des Eisenbahnclubs Rosenheim in Nußdorf bewundern. Die Modellbahnausstellung findet von Freitag, 27., bis Sonntag, 29. Mai, statt.

Nußdorf – „Nächster Halt Nußdorf Hauptbahnhof!“ So heißt es an vier Tagen in der Schreinerwerkstatt von Peter Moser an der Dorfstraße 10 in Nußdorf bei der Modellbahnausstellung des Eisenbahnclubs Rosenheim. Dort präsentiert er im Maßstab 1:32 auf einer Fläche von rund 14 mal fünf Meter eines ihrer Schmuckstücke.

Liebevoll und detailgetreu Landschaftsbilder mit Häusern, Bäumen und Figuren ummalen Szenen aus dem real nachgestellten Eisenbahngeschehen. Züge rattern und rauschen über die Schienen, Waggons werden rangiert und Züge an den kleinen Bahnhöfen für eine Reise bereitgestellt. Dahinten wird eine Lok für ihren Dienst bereitgestellt. Auch wenn ihr kleiner Elektromotor einen sofortigen Einsatz zulassen würde, wird das Laden von Kohlen und die Aufnahme von Wasser von den zahlreichen Hobbyeisenbahnern nachgestellt, genauso Signale und Zugfreigabe, wie im echten Bahnbetrieb.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

„Eigentlich sollte die Ausstellung zur Weihnachtszeit stattfinden“, sagt Moser, das sei aber coronabedingt nicht möglich gewesen. „Aber Modelleisenbahn fasziniert Alt und Jung immer, warum nicht auch im Frühjahr?“

Zu besichtigen ist die Ausstellung am Donnerstag, 26. Mai, von 13 bis 17 Uhr, Freitag, 27. Mai, von 13 bis 19 Uhr, Samstag, 28. Mai, von 13 bis 17 Uhr, und Sonntag, 29. Mai, von 10 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.ebc-ro.de. JF

Mehr zum Thema

Kommentare