Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Jubilar

Samerberger Musikanten gratulieren Simon Stuffer lautstark zum 80.

Simon Stuffer darf an seinem 80. Geburtstag Präsente und Glückwünsche entgegennehmen.
+
Simon Stuffer darf an seinem 80. Geburtstag Präsente und Glückwünsche entgegennehmen.

Simon Stuffer freut sich über ein Ständchen der Samerberger Blaskapelle zu seinem 80. Geburtstag. Er war selbst aktiver Trompeter

Samerberg  – Ein Ständchen von gut zwei Dutzend Samerberger Blasmusikanten mit ihrem Dirigenten Benedikt Paul machte es weit über den kleinen Ort Wenk auf dem Samerberg hörbar, dass Simon Stuffer seinen 80. Geburtstag feiern konnte. Der rüstige Austragslandwirt war selbst 51 Jahre aktiver Trompeter bei der Samerberger Musikkapelle. „Für mich war eines der eindrucksvollsten Musikanten-Auftritte im Jahr 2005, als wir nach Hongkong eingeladen waren“, so der Jubilar, der noch weitere Gratulanten in seinem Haus empfangen konnte. So gratulierten Dritte Bürgermeisterin Christine Eckert für die Gemeinde Samerberg und Diakon Günter Schmitzberger für die Kirchengemeinde.

Für den Grainbacher Trachtenverein Hochries-Samerberg überbrachte Vorstandes Peter Sattlberger ein Präsent. Natürlich kamen auch Ehefrau Kathi, die drei Kinder Simon, Thomas und Maria und sieben Enkelkinder zusammen. Simon Stuffer ist noch sehr rüstig und kümmert sich täglich um das Jungvieh sowie um Feld- und Stallarbeit. Beim geselligen Beisammensein in der Stube des Hofes war auch der reichlich bestückte Trophäenschrank ein Thema. Schließlich war Simon Stuffer von Jugend auf ein aktiver alpiner Skifahrer, der es für den WSV Samerberg zu besten Leistungen auf Chiemgau-Inngau-Ebene sowie bei bayerischen Meisterschaften erbracht hat.hö

Mehr zum Thema

Kommentare