Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bürgermeister Georg Huber unterstützt Kasperltheater

Samerberger Frühjahrsmarkt vom Tourismusverein kommt gut an

Der Trachtennachwuchs zeigt sich interessiert.
+
Der Trachtennachwuchs zeigt sich interessiert.

Der kürzlich ausgetragene Samerberger Frühjahrsmarkt bot ein buntes Programm an Dienstleistungen und Aktivitäten an. Die Verantwortlichen zeigen sich erfreut über den Verlauf.

Samerberg – Ein Erfolg war die erste Auflage des Samerberger Frühlingsmarktes. „Es war ein sehr schönes Fest. Alle haben wieder zusammengeholfen und kräftig miteinander gefeiert“, bilanzierte Roswitha Estermann, Vorsitzende des Samerberger Tourismusvereins.

Vor der Kulisse des Schul- und Kindergartengeländes am Eingang zur Samerberger Filze wurden an Marktständen regionale Produkte und heimische Handwerkskunst angeboten, sei es für die Bepflanzung des Gemüsegartens oder von den Samerberger Imkern. Ebenso präsentierten sich die Ökomodellregion Hochries-Kampenwand-Wendelstein mit Managerin Stefanie Adeili sowie die neu gegründete Nachbarschafts- und Seniorenhilfe mit Rosmarie Gebert.

Zu den Klängen der Samerberger Jugendkapelle und Musikkapelle gab es Darbietungen der Trachtenjugend. Für Grillspezialitäten und Getränke sorgte die Törwanger Feuerwehr. Der Tourismusverein und die Gästeinfo boten Kaffee und Kuchen an.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Hans Auer und Peter Weyerer organisierten Kutschenfahrten. Beim Auftritt des Chiemsee-Kasperltheaters spielte Bürgermeister Georg Huber die Rolle des entführten Bürgermeisters und unterstützte dabei den Kasperl Stephan Mikat.

Auch „Rosi“, das neue Chiemgauer Mobilitätsangebot, stattete einen Kurzbesuch ab. Wie schon vor Corona bei den Dorf-Advent-Veranstaltungen auf dem Törwanger Dorfplatz bewährte sich bei der Vorbereitung und Durchführung die Zusammenarbeit mit den örtlichen Organisationen und Vereinen. So präsentierte sich die Feuerwehr Törwang mit ihrem Einsatzfahrzeug und auch die Aktivitäten der Samerberger Wanderhöfe fanden Interesse.

Aufgrund der positiven Bilanz ist es denkbar, dass der Tourismusverein Samerberg zusammen mit Gäste-Information, Gemeinde und den Markt-Akteuren im kommenden Jahr eine Wiederholung anstreben. „Die Grundorganisation wäre ja gemacht und für das erste Mal hat es ja hervorragend geklappt“, so Estermann. PW

Mehr zum Thema