Samerberg: Gebührensatzung wird nach 2015 neu angepasst

Eine neue Gebührensatzung bekommt die Mittagsbetreuung an der Samerberger Grundschule. Laut Verwaltung liegen die gemeindlichen Defizite bei der Schulkindbetreuung jährlich zwischen 18000 Euro und 30000 Euro.

Samerberg − Den Personal- und Sachausgaben von circa 60 000 Euro stehen Zuschüsse des Freistaats zwischen 20 000 bis 27 000 Euro und Elternbeiträge von etwa 13 000 Euro gegenüber. Die Differenz trägt die Gemeinde. Bei einer Buchung von fünf Wochentagen wurde die Monatsgebühr nun um fünf Euro erhöht. Die Gebührensatzung war seit 2015 unverändert.

Kommentare