Bergwacht Brannenburg im Einsatz

Rosenheimer auf Wanderung in der Nähe des Tatzelwurms leblos zusammengebrochen

Die Bergwacht im Einsatz (Symbolfoto).
+
Die Bergwacht im Einsatz.

Für einen Mann aus Rosenheim kam am Samstag (10. Oktober) jede Hilfe zu spät. Auf einer Wanderung zwischen Tatzelwurm und Hohem Asten war er leblos zusammengebrochen.

Brannenburg – Gegen 11 Uhr wurde die Bergwacht Brannenburg am Samstag (10. Oktober) alarmiert. „Ein ca. 70-jähriger Mann aus Rosenheim war bei einer Wanderung auf dem Weg zwischen Hoher Asten und Tatzelwurm leblos zusammengebrochen“, heißt es in der Meldung der Berbwacht Brannenburg.

Lesen Sie auch:

Nachruf auf Rosenheimer FDP-Stadtrat Lars Blumenhofer - Trauer um einen Mann der Ideen

17-Jährige stirbt auf der A8 bei Siegsdorf: Polizei sucht nach Unfallfahrzeug

Die Begleiter des Wanderers aus Rosenheim leiteten laut Meldung der Bergwacht sofort Reanimationsmaßnahmen ein, die von den bereits nach kurzer Zeit eingetroffenen Rettungskräften fortgesetzt wurden. Trotz notärztlicher Versorgung verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Im Einsatz waren mehrere Einsatzkräfte der Bergwacht Brannenburg mit Bergwachtnotarzt, ein Rettungshubschrauber mit Notarzt, die alpine Einsatzgruppe der Polizei sowie der Kriseninterventionsdienst der Bergwacht Bayern. 

Kommentare