Rohrdorf: Hochwasser stoppt Schwimmer im Thansauer See

Treibholz und Öl vom Hochwassertag führten dazu, dass der Thansauer See jetzt gesperrt werden musste.
+
Treibholz und Öl vom Hochwassertag führten dazu, dass der Thansauer See jetzt gesperrt werden musste.
  • Sylvia Hampel
    vonSylvia Hampel
    schließen

Es ist August, es sind Ferien und der Thansauer Badesee ist gesperrt. Für Wasserratten und Ferienkinder gibt es schönere Kombinationen.

Rohrdorf-Thansau – Durch das Hochwasser Anfang August kam es im Badesee Thansau zu sehr starken Verschmutzungen, die derzeit aus gesundheitlichen Gründen keinen Badebetrieb erlauben. Eingeschwemmtes Treibholz, eingelaufenes Heizöl, vermutlich aus einem ausgelaufenen Tank in Achenmühle, – „im Moment ist Baden dort auch gar nicht attraktiv“, stellt Bürgermeister Simon Hausstetter fest.

Die Rohrdorfer Achen fließt am See und am benachbarten Biotop vorbei. Eigentlich. Vergangene Woche trat der Fall ein, für den es einen Überlauf gibt: Die Rohrdorfer Achen und der in sie mündende Sailerbach führten so viel Wasser, dass der Überlauf aktiviert wurde und sich die Wassermassen samt Treibholz und Öl in den Thansauer See ergossen. Gäbe es den Überlauf nicht, hätte das Wohngebiet unter Wasser gestanden, so Hausstetter.

Sanierung mit Quazmehl

Die seit einigen Jahren laufende Seesanierung – mit Quarzmehl – sei jetzt vermutlich hinfällig, so Hausstetter, da das Hochwasser sehr viele Nährstoffe in den See eingetragen habe. „Wir müssen jetzt mit dem Wasserwirtschaftsamt abstimmen, wie es weiter geht, eventuell auch die Grundmaßnahme überdenken“, so der Bürgermeister.

Im Moment könne die Gemeinde nichts tun, als das Treibholz zu beseitigen und das Öl zu binden.

Wann ist der See wieder frei?

Der See werde ständig kontrolliert und zu gegebener Zeit wieder freigegeben. Wann das sei, könne er derzeit nicht sagen, so Hausstetter. Laut Wettervorhersage ist in den nächsten Tagen mit Gewittern und Regen zu rechnen, kein ideales Badewetter.

Kommentare