Rohrdorf: Anrufsammeltaxi nimmt am 1. August seinen Betrieb auf

An der Anrufsammeltaxi-Haltestelle: Venedikoglu Sefer, Geschäftsführer und Vorstand AST, die Rohrdorfer Seniorenbeauftragte Rosi Reck, Alois Seehuber von den Stadtwerken Rosenheim und Rohrdorfs Bürgermeister Simon Hausstetter (von links).
+
An der Anrufsammeltaxi-Haltestelle: Venedikoglu Sefer, Geschäftsführer und Vorstand AST, die Rohrdorfer Seniorenbeauftragte Rosi Reck, Alois Seehuber von den Stadtwerken Rosenheim und Rohrdorfs Bürgermeister Simon Hausstetter (von links).
  • vonTina Blum
    schließen

Rohrdorf wird mobiler: Denn am Samstag, 1. August, nimmt das Anrufsammeltaxi (AST) der Stadtwerke Rosenheim seinen Betrieb auf. Ein Anruf reicht und man wird an der nächsten Bushaltestelle abgeholt und direkt am Zielort abgesetzt. Schwerbehinderte werden direkt zu Hause abgeholt.

Rohrdorf – An sieben Tagen pro Woche, von 5 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts, 365 Tage im Jahr können Rohrdorfer künftig ergänzend zu den öffentlichen Buslinien nach Rosenheim fahren. Ebenfalls neu: Rohrdorfer Bürger haben mit dem AST nun eine Verbindung nach Riedering und Stephanskirchen.

Senioren warten auf Inbetriebnahme

„Wir sind sehr froh, dass das Anrufsammeltaxi seinen Betrieb aufnimmt“, berichtet Rohrdorfs Bürgermeister Simon Hausstetter. Denn der Linienverkehr des ÖPNV reiche einfach nicht aus. „Am Samstag fährt der letzte Bus nach Rosenheim um 14 Uhr, am Sonntag gar nicht“, so Haustetter. Vor allem Senioren seien häufig auf das Angebot angewiesen.

Angebot richtet sich an alle Altersklassen

Zahlreiche ältere Bürgerinnen und Bürger hätten bereits bei der Seniorenbeauftragten Rosina Reck nachgefragt, wann das Anrufsammeltaxi endlich kommt. „Die Leute haben sich bereits über die neuen Verbindungen informiert und warten schon ungeduldig auf den Betrieb“, berichtet sie. Bürgermeister Hausstetter betont: „Das Angebot richtet sich an alle Altersklassen.“ Das Taxi auf Abruf, durchgeführt durch das Taxi-Unternehmen Edelweiss, fährt zwischen 5 Uhr und 8 Uhr morgens sowie von 16 Uhr bis 1 Uhr im Halbstundentakt, zwischen 8 Uhr und 16 Uhr einmal pro Stunde. Ein Anruf reicht und man wird an der nächsten AST-Bushaltestelle abgeholt und direkt am Zielort abgesetzt. Schwerbehinderte werden zu Hause abgeholt und auch wieder dort zurückgefahren.

Fahrt muss mindestens 30 Minuten vorher gebucht werden

Auf dem Rückweg werden alle Bürger, die mit dem Sammeltaxi unterwegs sind, bis vor die Haustüre gefahren. Im Gemeindegebiet Rohrdorf werden alle Bushaltestellen angefahren. „Die Gäste müssen eine Fahrt mindestens eine halbe Stunde vorher anmelden“, erklärt Alois Seehuber von den Stadtwerken Rosenheim. Dies ist entweder telefonisch oder online auf der Homepage der Stadtwerke (siehe Infokasten) möglich. Denn die Anfahrt an die Haltestellen erfolge nur bei Bedarf. Es genügt also nicht, sich einfach an die Haltepunkte zu stellen.

Kosten für die Gemeinde liegen bei rund 38 000 Euro

Die Fahrt mit dem Taxi kostet für Erwachsene zwischen 3,40 Euro und 6,90 Euro nach Rosenheim. Von und nach Stephanskirchen, von Stephanskirchen nach Riedering sowie von Riedering nach Stephanskirchen kommt ein Zuschlag von 1,50 Euro oben drauf. Von und nach Riedering werden zusätzlich 3 Euro fällig. In einem Taxi können für gewöhnlich bis zu vier Gästen mitfahren. „Solange uns die Corona-Pandemie begleitet, wird jeweils nur ein Fahrgast mitgenommen“, sagt Seehuber. Der Gemeinderat hatte dem AST-Konzept im vergangenen Jahr zugestimmt. Der Service kostet die Gemeinde nach den Hochrechnungen der Stadtwerke Rosenheim rund 38 000 Euro pro Jahr. Ein Betrag, der sinken könnte, wenn im Jahr mehr als die geschätzten 3000 Personen die Dienste des Sammeltaxis in Anspruch nehmen.

Nachfrage für das Zusatzangebot wächst

Das Anrufsammeltaxi der Stadtwerke Rosenheim gibt es seit 1993 in Rosenheim, seit 1995 in Stephanskirchen und seit Ende 2018 in Riedering. Das Angebot wird laut Alois Seehuber gut angenommen. Bürgermeister Simon Hausstetter hofft, das AST-Netz auszuweiten. „Der Wunsch vieler Bürger ist auch eine Verbindung nach Neubeuern und Raubling.“ Doch das sei noch Zukunftsmusik.

So buchen Sie eine Fahrt

Eine Fahrt mit dem Anrufsammeltaxi sollte mindestens eine halbe Stunde vor Fahrtbeginn gebucht werden. Dies geht telefonisch unter der Rufnummer 08031/15144 oder online auf derHomepage der Stadtwerke Rosenheim.

Kommentare