Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AUS DEM GEMEINDERAT

Riederinger Straßenbeleuchtung läuft bald über LED-Technik

  • VonElisabeth Kirchner
    schließen

Einstimmig beschlossen die Gemeinderäte Riederings in ihrer jüngsten Sitzung, die Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umzurüsten.

Riedering – Kämmerer Wolfgang Eberle hatte dazu vorab erklärt, dass dieser Vorschlag von den Bayernwerken kam. Von insgesamt 258 Straßenlaternen in der Gemeinde Riedering seien derzeit erst 44 mit moderner LED-Technik ausgestattet. Für die Umrüstung der übrigen Laternen wurde von Bayernwerk eine Amortisationsberechnung übermittelt. Danach würden die Umrüstkosten gut 62 500 Euro betragen, im Gegenzug können pro Jahr 40 710 KIlowatt pro Stunde (72 Prozent) Energie eingespart werden. Eberle rechnete weiter vor, dass die Amortisation der Ausgabe circa sieben Jahre beträgt. Er habe sich auch schon nach Fördermöglichkeiten umgesehen. Diese seien aber nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die derzeit noch von der Verwaltung geprüft würden. Die Investition der Umrüstung müsse – sofern der Gemeinderat zustimmt – noch im Haushalt 2021 eingeplant werden.

Weitere Artikel und Nachrichte aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Georg Staber (FW) hakte nach, was ausgetauscht werde, und Dr Georg Kasberger (CSU) erkundigte sich nach der Lebensdauer der LED-Lampen. Diese leuchteten, so Eberle, weitaus länger. Was die Umrüstung angehe, so werde nur die Lampe an sich ausgetauscht. Andreas Hirzinger (CSU) begrüßte die Umrüstung. Diese vermindere die Lichtverschmutzung und sei insektenfreundlicher. Da keine weiteren Nachfragen kamen, ließ Bürgermeister Christoph Vodermaier (FW) über die Umrüstung abstimmen, was von allen bejaht wurde.

Mehr zum Thema

Kommentare