Aus dem Gemeinderat

Riedering: Gesamthaushalt liegt bei 13,9 Millionen Euro

Die Grafik zeigt den Vermögenshaushalt der Gemeinde für dieses Jahr.Kirchner
+
Die Grafik zeigt den Vermögenshaushalt der Gemeinde für dieses Jahr.Kirchner
  • vonElisabeth Kirchner
    schließen

Das Volumen des Haushaltes der Gemeinde Riedering verringert sich um 30 Prozent. In der jüngsten Gemeinderatssitzungen stellte die Verwaltung die Haushaltssatzung und die Finanzplanung für die kommenden Jahre vor. Ein Überblick.

Riedering – „Wir sind heuer sehr spät dran,“ entschuldigte sich Kämmerer Wolfgang Eberle in der jüngsten Riederinger Gemeinderatssitzung, ehe er die Haushaltssatzung 2020 und die Finanzplanung für die kommenden Jahre vorstellte. Für die über 5 500 Einwohner zählende Gemeinde ist dieses Jahr einen Gesamthaushalt von 13,9 Millionen Euro angesetzt. Davon entfallen, so Eberle zehn Millionen Euro auf den Verwaltungs- und 3,9 Millionen Euro auf den Vermögenshaushalt.

Kreisumlage steigt gegenüber Vorjahr an

Ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um ein Gesamtvolumen um 30 Prozent, auch wenn Kämmerer Eberle dem diesjährigen Haushaltsvolumen damit ein „normales Niveau“ bescheinigte. Gegenüber dem Vorjahr reduziere sich der Verwaltungshaushalt um knapp sieben Prozent, das Niveau bleibe auf über zehn Millionen Euro. Bei der Einkommenssteuerbeteiligung rechne er mit einem Rückgang auf 3,4 Mio Euro. Die Umlagekraft liegt bei 6,4 Mio Euro, dadurch steigt die Kreisumlage gegenüber dem Vorjahr um 171.000 Euro auf 2,9 Millionen Euro an.

Auch für Sie: Tablet statt Kreide: Riederinger Gemeinderat stimmt für ein digitales Klassenzimmer

Vermögenshaushalt für anstehende Investitionen

Die Kreisumlage bleibe die höchste Ausgabenposition mit über einem Viertel der gesamten Ausgaben, die Personalkosten hingegen machten nur 14 Prozent Anteil bei den Ausgaben im Verwaltungshaushalt aus, so Eberle weiter. Die Hebesätze der Grund- und Gewerbesteuer bleiben auch in diesem Jahr unverändert bei 310%. Insgesamt ergebe sich eine Zuführung vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt in Höhe von 501.600 Euro. „Im langfristigen Vergleich haben wir trotz der hohen Kreisumlage heuer erneut eine noch erfreuliche Zuführung zum Vermögenshaushalt für die anstehenden Investitionen,“ freute sich der Kämmerer.

Lesen Sie auch: Gemeinderat Riedering gewährt Einmalzuschuss für Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht

Im Vermögenshaushalt ergab sich ein Rückgang um 57,2 Prozent auf 3,9 Millionen Euro. Die Großmaßnahmen machten heuer knapp 3,4 Mio Euro oder 87 Prozent am gesamten Vermögenshaushalt aus. Für die Deckung des Vermögenshaushalts sei trotz der erwarteten Zuführung vom Verwaltungshaushalt eine Entnahme aus der allgemeinen Rücklage von 954.300 EUR erforderlich. Zudem sei eine Kreditaufnahme von 1 Mio Euro nötig.

Kreditaufnahme bis zu einer Million

Die Pro-Kopf-Verschuldung steige gegenüber dem Vorjahr um 159 Euro auf 696 Euro. Was den Finanzplan betrifft, so habe die Gemeinde nach Art. 70 GO ihrer Haushaltswirtschaft eine fünfjährige Finanzplanung zu Grunde zu legen, so Eberle weiter. Der Finanzplan sei ausgeglichen.

Das könnte Sie auch interessieren: Riedering reagiert auf zahlreiche Beschwerden: Displays gegen Raser

Da keine Nachfragen aus den Reihen des Gremiums kamen, stellte Eberle den Beschlussvorschlag vor. Der Haushaltsansatz mit Einnahmen und Ausgaben sei im Verwaltungshaushalt mit 10,018 Mio und im Vermögenshaushalt mit 3,914 Mio Euro festzusetzen. Ein Kredit solle bis maximal eine Million Euro aufgenommen werden dürfen, der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf 1,2 Mio Euro festgesetzt. Einstimmig votierten die Gemeinderäte für die Haushaltssatzung und ebenso einstimmig genehmigte das Gremium im Anschluss den Finanzplan.

Kommentare