Randale an Gastwirtschaft kostet Führerschein

Stephanskirchen – Ein 22-jähriger Autofahrer aus Vogtareuth erschien am Samstag, 30.

Mai, gegen 12.30 Uhr in einer Gaststätte in der Simsseestraße in Stephanskirchen und verlangte, dass er bewirtet wird. Wohl aufgrund seiner starken Alkoholisierung, so die Polizei geriet er mit mehreren herumstehenden Personen und anderen Gästen in Streit. Dem Vogtareuther wurde erklärt, dass er heute nicht bewirtet werde, da er aggressiv sei.

Der 22-Jährige ging zurück zu seinem Auto, stieg ein und wollte sein Fahrzeug umparken. Kurz danach erschien die zwischenzeitlich verständigte Rosenheimer Polizei vor Ort. Bei dem jungen Mann konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab rund zwei Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen den Vogtareuther wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Kommentare