Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


E-Radfahrer bringtRadfahrer zu Sturz

Niederndorf – Ein 78-jähriger Österreicher war am vergangenen Mittwoch gegen 8.30 Uhr mit seinem Fahrrad in Niederndorf auf der sogenannten „Erler straße“ vom Dorfzentrum kommend in Richtung Erl unterwegs.

Der Mann wollte nach links abbiegen und habe sich zur Fahrbahnmitte hin eingeordnet, so die Polizei. Währenddessen wurde er von einem nachkommenden, männlichen E-Mountainbike-Fahrer angefahren und kam dadurch zu Sturz. Nachdem der Mountainbiker an der angrenzenden Böschung stehenblieb, kam dieser kurz zum 78-Jährigen zurück und erkundigte sich nach dessen Befinden. Obwohl der gestürzte Mann angegeben hatte, dass er Schmerzen an der linken Körperseite habe, ignorierte der Sportler dies und fuhr in Richtung Erl weiter. Nachdem die Schmerzen im Laufe des Tages zunahmen, verständigte der 78-Jährige die Leitstelle Tirol. Nach der Erstversorgung durch die Sanitätskräfte wurde der Verunfallte mit der Rettung zur weiteren Untersuchung in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert. Dort wurden diverse Prellungen an der linken Körperseite diagnostiziert. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Niederndorf, Telefonnummer 05 91 33/72 16.

Kommentare