Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am Dorfweiher

Prutting: Ein Biergarten entsteht an Stelle der alten Polizeistation

-
+
-
  • VonJohannes Thomae
    schließen

Am Dorfweiher, dem Mösl, entsteht in Prutting ein neuer Dorfmittelpunkt. Mit Biergartenbetrieb, so es Corona erlaubt. Wird der angenommen, dann ist es vielleicht nicht mehr weit zur Wirtshausgenossenschaft und zu einem Dorfwirt.

Prutting – Das Dorf ist bald um eine Attraktion reicher. Wie Bürgermeister Johannes Thusbaß (CSU) in der letzten Gemeinderatssitzung bekannt gab, wird der Ort in Zukunft einen neuen Mittelpunkt haben: Auf dem Grundstück am Mösl, auf dem einst die alte Polizeistation stand, wird ein kleiner Dorfplatz hergerichtet.

Donnerstags Essen, Getränke und Musik

Der bleibt nicht unbelebt, denn sobald die Corona-Inzidenz-Werte stabil unter 100 gefallen und Außenveranstaltungen damit möglich sind, soll es dort einmal in der Woche – am Donnerstagabend – eine kleine Veranstaltung mit Essen, Trinken und Musik geben.

Das ganze völlig zwanglos: Einfach einmal auf ein Feierabendbier oder Feierabendspezi vorbeischauen, ratschen, und vielleicht ein bisschen was essen – das ist die Idee.

Die Dorfwirtschaft wiederbeleben

Und hat natürlich einen Hintergedanken: Thusbaß hat schon seit seiner Kandidatur den Vorsatz, die örtliche Wirtshauskultur wiederzubeleben. Bevor man daran geht, dafür eine Wirtshausgenossenschaft oder Wirtshausverein mit konkreten Zielen zu gründen, ist, so sagt er, der Dorfplatz das ideale Testfeld: Wird so ein Vorhaben von den Pruttingern überhaupt angenommen?

Vereine ziehen mit und übernehmen Ausschank

Die Zeichen dafür stehen bislang gut – allen, denen der Bürgermeister im Vorfeld von der Idee erzählte, waren begeistert, so sagt er.

Und auch die Vereine haben tatkräftige Mitarbeit schon zugesagt: Die Landjugend zum Beispiel wird den ehemaligen Maibaum zu Sitzbänken verwandeln, so dass Sitzgruppen entstehen, zwischen denen man an kühleren Abenden kleine Feuerkörbe aufstellen könnte.

Weitere Nachrichten und Artikel aus Prutting finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Die Vereine werden den Ausschank übernehmen, koordiniert durch die Jugendreferenten Sebastian Harster und Tobias Wimmer.

Gastronomie und Musiker sind erfreut

Auch fürs Essen wird gesorgt sein, die Anfragen des Bürgermeisters bei der örtlichen Gastronomie und auch bei „Food-Trucks“ aus der Region sind, wie er erklärt, durchaus positiv verlaufen. Gleiches gilt für die, die Musik beisteuern könnten.

Einzige Hürde Inzidenzwert

Die einzige Hürde, die es vor einem Pruttinger Dorfplatzstart noch zu überwinden gilt, ist die 7-Tages-Inzidenz, die für mindestens eine Woche unter 100 fallen muss. Doch auch hier ist Land in Sicht: Am Donnerstag könnte es so weit sein.

Mehr zum Thema

Kommentare