Probe für BOS- Digitalfunk

Flintsbach - Die gemeindlichen Feuerwehren von Flintsbach und Fischbach nehmen am sechsmonatigen erweiterten Probebetrieb des BOS-Digitalfunks teil.

Der Gemeinderat genehmigte einstimmig die Teilnahme am Probetrieb, mit dem im Rettungsdienstbereich Rosenheim im Oktober 2015 begonnen wird. Mit der Teilnahme besteht auch die Verpflichtung für die Gemeinden, die digitalen Endgeräte zu beschaffen. Laut Schreiben des Landratsamtes Rosenheim wird ein staatlicher Zuschuss von rund 80 Prozent der Gerätekosten gewährt, nicht förderfähig sind allerdings die Einbaukosten. Je nach Bauart der einzelnen Fahrzeuge muss mit Kosten von 1000 bis 1800 Euro gerechnet werden. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit ist eine gemeinschaftliche Beschaffung der digitalen Endgeräte geplant, mit der sich der Flintsbacher Gemeinderat einverstanden erklärte. mc

Kommentare