Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In Stephanskirchen

Preisplatteln mit Dirndldrahn: Das sind die Besten im Gebiet Simssee

Die Siegergruppe bei den Erwachsenen kommt aus Söllhuben.
+
Die Gruppe aus Söllhuben
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Das erste traditionelle Preisplatteln mit Dirndldrahn in Stephanskirchen seit Beginn der Pandemie sorgte für überaus freudige Gesichter im Saal des Gasthauses.

Stephanskirchen – Das traditionelle Preisplatteln mit Dirndldrahn innerhalb des Gebiets Simssee (Gauverband I) konnte wieder stattfinden. Die pandemiebedingte Zwangspause hinterließ ihre Spuren beim Neustart im Gasthaus Antretter in Stephanskirchen und stellte Jugendleiter und Vorplattler vor neue Herausforderungen. Weniger Teilnehmer und das Überspringen von Altersgruppen einzelner Dirndl und Buam waren Folge der Pause.

Benedikt Vordermayer

Dennoch und erfreulicherweise wurden wieder sehr gute Leistungen geboten. Vor allem aber spürte man die Lust und Freude im voll besetzten Saal darüber, dass sich wieder was rührt. Dies betonte auch Stellvertretender Gauvorsitzender Florian Niedermaier, der selbst die Preise in Form von Pokalen an die Teilnehmenden überreichte. Ohne Pause spielten die Musikanten Simon Rothmayer und Erwin Huber den 138 Einzelteilnehmern und vier Gruppen auf.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Katharina Denk

Die von Resi Hollinger und dem Zweiten Bürgermeister von Stephanskirchen, Robert Zehetmaier, gestifteten Pokale für die Punktbesten erhielten Katharina Denk und Benedikt Vordermayer. /EW

Mehr zum Thema

Kommentare