Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Platz für 13 kleine Vogtareuther: Neue Kinderkrippe im Zauberberg

Freuen sichauf die kommende Zeit in der neuen Gruppe: Einrichtungsleiterin Petra Bunjewatz, die beiden neu eingestellten Mitarbeiterinnen Carmen Schwarzenböck und Veronika Hauser, Selina Schmidhuber, aus dem Haus, die in die neue Kindergruppe wechselt und Bürgermeister Rudolf Leitmanstetter. thomae

13 kleine Vogtareuther haben Grund zur Freude, denn für sie wurde im Kindergarten Zauberberg in der Moosstraße eine weitere Kinderkrippe eröffnet.

Vogtareuth – Notwendig wurde die zweite Gruppe einerseits durch die hohe Zahl der Anmeldungen, andererseits durch die Tatsache, dass im letzten Jahr der sogenannte „Einschulungskorridor“ erweitert wurde.

Mehr zum Thema

Wissenswertes zum Einschulungskorridor

Eltern haben damit mehr Möglichkeiten, die Einschulung ihrer Kinder um ein Jahr nach hinten zu verschieben, was zur Folge hat, dass manche Kinder länger im Kindergarten bleiben, als bisher.

Dadurch wird auch das Nachrücken aus der Kinderkrippe in den Kindergarten verzögert.

Turnraum wird zur neuen Heimat

Gelöst hat man das Problem im Zauberberg dadurch, dass ein Raum, der bislang als Turnraum genutzt worden war, umgestaltet wurde und nun die Heimat der zweiten Krippengruppe ist.

Eine Schattenseite gibt es jedoch auch: Jetzt muss ein Raum, der bislang rein als Schlafraum verwendet wurde, vormittags auch als Turnraum verwendet werden.

+++

Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Machbar, aber für den Kindergarten dennoch nicht die Traumlösung, weswegen sich der Gemeinderat die Situation gegen Ende des Monates einmal vor Ort ansehen wird.

Bis dahin hat sich der Betrieb zu einem neuen Alltag eingespielt und man wird beurteilen können, ob man längerfristig doch nach Alternativen suchen muss. jt

Kommentare