Pläne für Bankgebäude

Söchtenau. – Wie bereits mehrfach im Gemeinderat behandelt, wurde das ehemalige Volksbank-Raiffeisenbank-Gebäude in der Söchtenauer Ortsmitte von der Gemeinde erworben.

In der jüngsten Sitzung beschloss das Gremium eine Änderung des Bebauungsplans. Geplant ist, im Erdgeschoss eine Bäckerei und weitere Büroräume anzusiedeln. Im Obergeschoss befinden sich zwei Wohnungen. Im derzeit rechtskräftigen Bebauungsplan gibt es die Festsetzung „Dorfgebiet – Ortskern mit besonderer Zweckbestimmung Bank“. Ziel ist es nun, diese Einschränkung „Ortskern mit besonderer Zweckbestimmung Bank“ zu entfernen, sodass nur noch die Vorgaben für ein Dorfgebiet bestehen. Damit wäre die geplante Nutzung des Gebäudes möglich. Aus diesem Grund muss der Bebauungsplan geändert werden.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig, dass für den Bereich des Grundstückes die Änderung des Bebauungsplans im vereinfachten Verfahren erstellt wird. Das Gremium stimmte dem Planentwurf zu. tib

Kommentare