Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ölfilm aufBirbetgraben

Neubeuern – Ein aufmerksamer Mitbürger bemerkte am Samstag, 27. März, gegen Abend einen Ölfilm auf dem Birbetgraben in Neubeuern.

Dieser verläuft parallel zur Lippnstraße und fließt weiter in Richtung Neuwöhr. Die Feuerwehr von Neubeuern setzte sofort eine sogenannte „Ölsperre“, um eine weitere Ausbreitung des Öls zu verhindern. Eine akute Gefahr für die Flora und Fauna konnte laut Feuerwehr vor Ort nicht festgestellt werden, jedoch sei jegliches Einbringen – auch geringste Mengen – von Öl eine erhebliche Belastung für ein Gewässer. Die Polizeiinspektion Brannenburg hat daher ein Ermittlungsverfahren wegen Gewässerverunreinigung eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Brannenburg unter der Telefonnummer 0 80 34/9 06 80 in Verbindung zu setzen.

Kommentare