Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tragischer Unfall bei Oberaudorf

Wanderer (66) stürzt am Wildbarren vor den Augen seiner Familie in den Tod

  • Benjamin Schneider
    VonBenjamin Schneider
    schließen

Ein 66-jähriger Mann aus Hessen stürzte am Sonntagnachmittag am Wildbarren vor den Augen seiner Familie in den Tod.

Oberaudorf - Ein tragischer Unfall ereignete sich am Nachmittag des 25. Aprils am Wildbarren. Ein Urlauber aus Hessen stürzte 80 Meter in den Tod, seine Familie musste den tödlichen Absturz mitansehen.

Urlauberfamilie auf den Weg zum Gipfel

Die Familie aus Hessen hatte sich auf dem Weg zum Gipfel des 1448 Meter hohen Berges bei Oberaudorf aufgemacht. Beim Abstieg ereignete sich dann der fatale Unfall.

Familienvater stürzt in die Tiefe und prallt gegen Baum

Der 66-jährige Vater der Familie stürzte aus noch ungeklärter Ursache an einem steilen Hang ca. 80 Meter in die Tiefe. Er überschlug sich beim Absturz mehrmals und prallte gegen einen Baum, an dem er liegen blieb.

Reanimation erfolglos

Der Sohn der Familie stieg sofort zu seinem verunglückten Vater hinab, nachdem er einen Notruf abgesetzt hatte. Die Rettungskräfte des alarmierten Rettungshubschraubers reanimierten den Mann, jedoch ohne Erfolg.

Der Abgestürzte verstarb noch an der Unfallstelle und wurde mittels Polizeihubschrauber geborgen.

Kriseninterventionsteam kümmert sich um Familie

Die Frau und der Sohn des 66-jährigen Verunglückten wurden vor Ort durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Die Ermittlungen wurden von Polizeibeamten der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei Rosenheim übernommen.

bcs mit Material der Polizei Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © Marcus Brandt / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare