+++ Eilmeldung +++

Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab

Urteil am Donnerstag

Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab

Seit März 2020 gibt es in Deutschland eine Masern-Impfpflicht - aber ist sie auch verfassungsgemäß? …
Masern-Impfpflicht bleibt: Bundesverfassungsgericht weist Eltern-Klagen ab
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Niederaudorf mit im Boot

Oberaudorf will zum „spürbaren“ Urlaubsdorf werden

Da geht es lang: Bürgermeister Dr. Matthias Bernhardt stellte dem Ausschuss für Dorfentwicklung die neuen Wegweiser vor.
+
Da geht es lang: Bürgermeister Dr. Matthias Bernhardt stellte dem Ausschuss für Dorfentwicklung die neuen Wegweiser vor.
  • VonRoland Schmidt
    schließen

„Wir wollen das Umfeld so gestalten, dass man spürt, in einem Urlaubsdorf zu sein“, zeigte sich Bürgermeister Dr. Matthias Bernhardt (FWO) überzeugt, als er die neu gestalteten Wegweiser und Papierkörbe den Mitgliedern des Ausschusses für Dorfentwicklung vorstellte.

Oberaudorf/Niederaudorf – Die derzeitigen bronzefarbenen Wegweiser, so Dr. Bernhardt, sind in die Jahre gekommen, teilweise beschädigt und bei den Angaben nicht immer genau. Das soll sich mit den neuen dunkelbraunen Schildern ändern.

„Die Gestaltung fügt sich besser in das Landschaftsbild ein, die Ergänzung mit einem Piktogramm ist informativer“, wirbt Dr. Bernhardt. Zudem werden die Ziele anhand der Wappenfarben an den Schilder spitzen nach den Ortsteilen unterschieden: Blau/Gelb für Oberaudorf und Weiß/ Schwarz für Niederaudorf. Weiterer Vorteil ist, dass die neuen Schilder bei der Aufhängung standardisiert sind. Ein Austausch sei so jederzeit schnell und kostengünstig möglich.

Nach Diskussion einigte sich die Gemeindeführung mit den Ausschussmitgliedern auf einen Test. Der favorisierte Wegweiser soll zusammen mit einem Konkurrenzprodukt am Rathausplatz probehalber angebracht werden. Erst dann soll eine Empfehlung an den Gemeinderat erfolgen.

Großen Anklang fand die Initiative des Bürgermeisters, die alten Papierkörbe gegen neue und repräsentativere Behälter auszutauschen.

Die neuen Behälter sollen größer und massiver gestaltet sein und mit dem Touristik-Emblem der Gemeinde versehen werden. Dr. Bernhardt erklärt: „Die Behälter sind so konstruiert, dass keiner seinen Hausmüll darin entsorgen kann und Vandalismus erschwert wird.“

Umweltfreundliche Abfallbehälter

Wichtig war dem Bürgermeister auch ein weiterer Vorteil: „Die Körbe werden ohne Plastiksackeinlage genutzt und sind damit umweltfreundlicher.“ Das überzeugte das Gremium. Die Verwaltung wurde beauftragt, das Vorhaben weiter voranzutreiben und insbesondere die Aufstellungsorte zu prüfen. Im Anschluss soll das Gesamtkonzept dem Gemeinderat zur Abstimmung vorgelegt werden.

Mehr zum Thema

Kommentare