Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Öko-Stellplatz am Florianiberg geplant

Neue Idee für alte Wohnmobil-Stelle

Oberaudorf - Etwa 70 Öko-Stellplätze für Wohnmobile will Franz Knöckl am Florianibergfeld in Oberaudorf bauen. Vor drei Jahren hatten sich die Oberaudorfer bei einem Bürgerentscheid gegen einen Campingplatz auf eben jenem Feld ausgesprochen. Knöckls Vorhaben sei jedoch mit dem damaligen Vorhaben nicht vergleichbar, hieß es im Bauausschuss.

Auf dem Feld seien unter anderem ein Badeteich und im Süden drei Holzhäuser vorgesehen, in die etwa ein Wellness-Bereich integriert werden soll. Die Stellplätze seien deswegen ökologisch, weil Wert auf erneuerbare Energien oder naturnahe Baustoffe gelegt werde.

Bürgermeister Hubert Wildgruber betonte, dass die Nachfrage von Campern nach Stellplätzen groß sei. Er unterstrich, dass der vorgelegte Plan in seinen Ausmaßen nicht mit dem von den Bürgern abgelehnten Campingplatz vergleichbar sei. So sei zum Beispiel keine Abbiegespur von der Tiroler Straße aus erforderlich, der Stellplatz befinde sich auch nicht mehr im Überschwemmungsgebiet. Zudem werde sich die Gemeinde nicht beteiligen.

Der Bauausschuss verwies das Vorhaben mit einer Gegenstimme zur Beratung an den Gemeinderat. ge

Kommentare