Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

Peter Zojer war ein beliebter Tischtennisspieler.
+
Peter Zojer war ein beliebter Tischtennisspieler.

Schloßberg. – Nach schwerer Erkrankung ist Peter Zojer im Alter von 62 Jahren verstorben.

Beerdigt wurde der passionierte Tischtennisspieler in seiner Heimat, in Villach in Kärnten.

Für die Tischtennisabteilung des SV Schloßberg hat Peter Zojer über viele Jahre hinweg 185 Spiele bestritten und maßgeblich zu den Erfolgen beigetragen, sagt Gottfried Thalmeier, Vorstandsmitglied der Tischtennisabteilung des SV Schloßberg, über den Verstorbenen.

„Viele Tischtennisspieler der Vereine in und um Rosenheim können sich sicher auch an ihn erinnern. Seine faire sportliche Art, gerade den Mitkonkurrenten gegenüber, wurde stets geschätzt. Er war mit seinem Kärntner Charme inmitten seiner Sportkameraden sehr beliebt“, so Thalmeier.

Peter Zojer hatte neben dem Sport auch eine Vorliebe für kulinarische Spezialitäten aus seinem Heimatland Kärnten oder aus dem arabischen Raum. Seine Affinität zu exotischen Ländern hing mit seinen beruflichen Reisen zusammen. Er war als Fachmann in der Chemiebranche tätig. „Wir alle werden Peter Zojer in bester Erinnerung behalten“, sagt Thalmeier im Namen der Schloßberger Tischtennisabteilung.

Kommentare